Minuszinsen bei Kreissparkasse Rottweil

21. Juli 2017

Kreis Rottweil. Die Kreissparkasse eiert mit Minuszinsen herum. Man tut so, als ob man keine hätte, aber als Kunde zahlt man ein „Verwahrgeld“ von 0,4 Prozent der angelegten Summe bei höheren Beträgen (wieviel?). Was ist das anders als Minuszins? Ein normales Girokonto kostet übrigens 82,80 Euro im Jahr, auch wenn der Kunde bloß 83 Euro drauf hat. Die Kreissparkasse selbst hat noch:

38 Filialen im Kreis, knapp 500 Mitarbeiter, und bei neuen Azubis verliert sie inzwischen an Attraktivität. Guck da! (Für andere Banken gilt ähnliches!)

Schuld daran ist die verbrecherische Räuber-Politik der Merkel-Regierung und des Bundestags. Sie haben die Mark abgeschafft und uns den Euro, ohne das Volk zu fragen, aufgezwungen, sie haben einen diktatorischen Gesetzesbrecher an der Spitze der EZB installiert, sie haben vertragswidrig die Rettung Griechenlands, Spaniens, Portugals usw. abgenickt und Milliarden geblecht, und alle machen jetzt zinslos Billionenschulden, bis das ganze System zusammenkracht.

Erst vorgestern hat der italienische EZB-Chef und Gelddrucker Draghi, ein skrupelloser Räuberhauptmann, der offen zugibt, dass er will, dass unser Geld verreckt, wieder gesagt, dass er die Minuszinsen auf keinen Fall stoppen kann, denn dann ginge Italien und Frankreich sofort pleite. Das ist auch der Wunsch von Merkel und Schäuble! Ausland retten, Deutsche zahlen! Auch die Leserbriefe unter diesem Artikel lesen!

Advertisements

3 Antworten to “Minuszinsen bei Kreissparkasse Rottweil”

  1. Schantle Says:

    Draghi und die 30 Räuber
    Whatever we take oder rapina Germaniae (lat. Die Beraubung Germaniens)

    Aber das sind natürlich alles Peanuts gegen die Schlussrechnung, die die Raubritter vom Main dem nordeuropäischen Sparer noch präsentieren werden. Denn es ist eine Sache, auf sein Sparvermögen keine Zinsen mehr zu bekommen, ja sogar noch dazu eine Steuer namens Strafzins zahlen zu müssen, und eine ganz andere Sache, wenn das Vermögen selbst irgendwann weg ist.

    https://www.tichyseinblick.de/

  2. ewing Says:

    Die EU funktioniert nur so lange, so lange man noch Deutschland melken kann.

  3. Schantle Says:

    Banken horten immer mehr Bargeld

    Um Strafzinsen zu entgehen, bunkern die deutschen Banken immer mehr Banknoten in ihren Tresoren. Das Gewicht der Scheine beträgt mehrere Tonnen.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/banken-horten-immer-mehr-bargeld-15118962.html


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: