Rottweil will AfD „erziehen“ – lächerlich!

26. Juli 2017

Rottweil. Der Gemeinderat soll heute eine neue Hallenordnung absegnen. Bei politischen Veranstaltungen muss die Presse zugelassen werden. Das Rathaus will schlau sein und so die AfD elegant hinaus befördern, und Arnegger von der Neuen Rottweiler Wiesen Zeitung (NRWZ) freut sich darüber präpotent.

Komm wieder runter, Arni, das macht der AfD gar nix aus. Seriöse Journalisten sind bei der AfD schon immer willkommen. Die AfD tut genau das, was CDU, SPD und Grüne bei politischen Veranstaltungen auch machen. Die neue Hallenordnung, die Oberndorf ebenfalls gerade eingeführt hat, bringt den gleichgeschalteten Altparteien in ihrem undemokratischen Kampf gegen die AfD nix, sie verhindert keine einzige Hallenvermietung.

Wie wär’s aber mit einem Paragraph, der das bei linken Fratzen beliebte Blockieren des Halleneingangs ausdrücklich verbietet?

Advertisements

9 Antworten to “Rottweil will AfD „erziehen“ – lächerlich!”

  1. Klabautermann Says:

    Kann man jetzt vom Saal – Schutz sprechen ???

  2. Schantle Says:

    Populismus
    Wenn 30 Prozent Deutsche populistisch sind, sind dann 70 Prozent verblödet?

    Kastilans Bürgerzeitung

  3. ewing Says:

    Harnegger, unser tapferer unerschrockener Kämpfer gegen Rääääächtzzz!
    Verteidiger der Meinungsfreiheit und Starjournalist.

  4. Schantle Says:

    Bei Facebook gefunden

  5. Ekkehard Says:

    Unter einem Rechtsstaat versteht man einen Staat, dessen Gesetze unter anderem ohne Ansehen der Person für jeden gelten.

    Wer versucht, Gesetze (und darunter fällt in diesem Sinne auch die projektierte Hallenordnung) so zu formulieren, daß sie nur eine einzige Gruppierung treffen (die wohlgemerkt nichts Illegales tut oder beabsichtigt), versucht damit den Rechtsstaat auszuhebeln, sobald er unbequem wird.

    Hier wird also genau das gemacht, was man der AfD vorwirft bzw. unterstellt.

  6. Bergbewohner Says:

    Arne Neger hat graue Haare bekommen; gewiß das ist spekulativ, doch kein Photo mehr, nicht mal von seinem Hund.

  7. Wenna Says:

    Herr Arnegger und seinesgleichen haben ein Demokratieverständnis wie weiland die Honeckers oder ein hinterhältiger Lump wie Erich Mielke, bösartig, verbohrt und unbelehrbar.

  8. Baurebub. Says:

    Auf der einen Seite versucht man die AfD medial totzuschweigen. Auf der anderen unterstellt man Pressefeindlichkeit. Lustig…..! .Also was jetzt ? Presse rein oder Presse raus ? Gerade die AfD brauch sie drinnen, ..und damit entlarvt sich das ganze als das was es ist : Lediglich ein weiterer Versuch Opp
    osition als Antidemokratie darzustellen… Macht nigs es ist wieder nicht gelungen.

  9. Dorfschantle Says:

    Ich fordere Vollverschleierung für die oberste Sackhüpferin, damit uns dieser Anblick erspart bleibt.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: