Politik und Autoindustrie? Warum nicht?

8. August 2017

Rottweil / Mittelstand. Warum darf die Politik nicht mit der Autoindustrie sprechen und umgekehrt? Warum darf die Politik nicht mit der ganzen Industrie reden? Warum keine Treffen? Da wird jetzt von der Schmierpresse ein großes Tamtam gemacht. Aber mit den linken Gewerkschaften darf sie immer kungeln? Mehr noch: die Politik ist von roten Gewerkschaftlern und linken Lobbyisten regelrecht verseucht. Das stört keinen! Wer schafft Arbeitsplätze? Die Industrie oder der Verdi-Boss? Wirtschaft und Politik dürfen und müssen sich treffen und können sich absprechen ! Warum nicht?

Advertisements

Eine Antwort to “Politik und Autoindustrie? Warum nicht?”

  1. Klabautermann Says:

    Ohne profitable Betriebe würde man keine

    Betriebsräte und Gewerkschafter brauchen.

    Die sägen sich zur Zeit den eigenen Ast ab.

    Aber nur aus ideologischer Verblendung !!!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: