Gestern eröffnetes Daimler-Testzentrum könnte im Kreis Rottweil stehen

20. September 2018

Kreis Rottweil / Tuttlingen. Gestern eröffnete Daimler in Immendingen, Kreis Tuttlingen, auf dem ehemaligen Kasernengelände sein neues, 200 Millionen Euro teures Testzentrum. Es wird mit 1000 neuen Arbeitsplätze gerechnet. Der traurige Witz dabei: Daimler wollte die Teststrecke erst neben der Autobahn, wenige Kilometer von Sindelfingen, in Sulz haben, also im Kreis Rottweil, aber grüne Vollpfosten aller Art verhinderten das wie üblich. Damit hat man im Kreis Rottweil eine Jahrhundert-Chance blödsinnig vergeben:

Eine große Zahl für die 6400-Seelen-Gemeinde, die in ihrem Kernort nur 3000 Einwohner zählt. neben den Arbeitsplätzen spült der Autohersteller auch Gewerbesteuer in den Stadtsäckel. Wie viel verrät Hugger nicht – Steuergeheimnis. Doch bei den bisherigen Einnahmen von 600.000 bis 800.000 Euro dürfte es nicht bleiben.

Hinzu kommt die Kaufkraft der Menschen, die herziehen: In einem ersten Schritt will allein Daimler dort 300 Menschen beschäftigen.

Bislang sind 170 Mitarbeiter des Autoherstellers auf das Gelände gezogen. Doch dabei bleibt es nicht. Allein durch die Zuliefererindustrie rechnet Hugger mit 400 bis 600 Stellen zusätzlich, hinzu kämen Dienstleister für das Daimlergelände beispielsweise für die Kantine, Servicepersonal oder die Werksfeuerwehr. Große Einzelhandelsketten haben im Ort bereits neue Märkte eröffnet. (Bote)

Derweil sorgt sich der grünversiffte BUND wieder um Schlingnatter und Gelbbauchunke in Immendingen. Wie wenn man zu Bundeswehrzeiten sich einen Dreck um Nattern und Eidechsen gesorgt hätte. Und trotzdem haben die problemlos auch MG-Geballer und Panzerketten überlebt! Ohne Grüne hätten wir nun aber weitere, wichtige Hightech im Kreis Rottweil, die andere Firmen anzieht. Immerhin werden auf einer Teststrecke ja die neuesten Fahrzeuge getestet. Dem Eröffnungsgast Merkel hat Zetsche gestern E-Autos mit autonomem Fahren vorgeführt. Interessiert aber grüne Staats-Schmarotzer nicht. Kauder hat sich dagegen für Immendingen eingesetzt.

SWP: Zwei Hauptgewinne!
Südkurier zur Eröffnung!

Advertisements

3 Antworten to “Gestern eröffnetes Daimler-Testzentrum könnte im Kreis Rottweil stehen”

  1. Schantle Says:

    14 demonstrierten gegen Merkel in immendingen.
    Es ist ja schön, wenn man vor der Haustür gegen Merkel demonstrieren kann, aber dieser Anlass war dämlich, ihr AfDler!

    Angemeldet hatte die Demonstration der AfD-Kreisverband Rottweil-Tuttlingen unter dem Titel „Gegen Frau Merkel und ihre Politik“.

  2. Bergbewohner Says:

    V. Kauder war bestimmt glücklich, daß er seine Herrin bei sich zuhause begrüßen durfte. Einem Ort den er aus seiner Sturm und Drangzeit gut kennt. Nur mit der Karriere hat es dort nicht so geklappt, wurde als Fähnrich entlassen zum Leutnant hat es nicht gereicht – schon etwas merkwürdig.

  3. Klabautermann Says:

    Für Immendingen ist dies doch eine gute Entwicklung.

    Sie hat ja auch den Weggang der Bundeswehr zu

    verkraften gehabt.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: