Frohe Ostern!

20. April 2019

15 Antworten to “Frohe Ostern!”

  1. Schantle Says:

    Christenverfolgung
    Für viele ist täglich Karfreitag

    Jeden Tag werden irgendwo auf der Welt elf Menschen ermordet, weil sie Christen sind. Während der Glaube an den dreifaltigen Gott im satten Westen immer weiter schwindet, wächst dennoch parallel das Bedürfnis nach prophetischer Weissagung. Die spirituelle Sehnsucht ist im Menschen tief verankert. Wenn die Kirchen diesen Durst nicht mehr stillen, tun es andere. Ein Kommentar von Birgit Kelle.

    (Junge Freiheit. Hat Christenretter Volker Kauder seinen evangelischen Medienpreis „Goldener Kompass“ für sein „Engagement gegen die weltweite Christenverfolgung“ schon zurückgegeben? ) nbz


  2. In Spanien konnte offenbar ein islamistischer Anschlag auf eine Oster-Prozession in Sevilla verhindert werden. Die Behörden gehen davon aus, dass sich der mutmaßliche Dschihadist während eines religiösen Umzugs in die Luft sprengen wollte. Ein Marokkaner, der seit 2016 in Spanien lebt, wurde in seiner Heimat festgenommen.

    • Asyl in Berlin: Fast jeder kann bleiben
    • Deutsche IS-Unterstützer errichten das „virtuelle Kalifat“
    • Illegale Migration aus Griechenland nimmt wieder zu
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  3. ebbele Says:

    Der echte und tatsächliche „Friday for Future“ ist und bleibt „Karfreitag“ bzw. jenes historische Ereignis, an welches an diesem Tag gedacht und erinnert wird.

    Ohne Jesu stellvertretender Opfertod gibt es für Dich keine Vergebung der Sündenschuld beim ewigen Gott –

    und ohne Auferstehung Jesu aus den Toten kein ewiges Leben –

    und somit auch keine rosige Zukunft für Dich nach Deinem irdischen Ableben und dem Jüngsten Gericht !

    Wer darüber erhaben lächelt wird dennoch einst sein Knie beugen und mit seiner Zunge bekennen „Jesus ist HERR“.

  4. ebbele Says:

    Sie sind im WAHN,
    sie wollen heute das „Klima“ von morgen retten
    und sind morgen tot – ja mausetot.

    So erleben sie das „Klima“ von morgen nicht,
    sie erleben nicht, daß sie auf Sand gebaut
    und jetzt „gut und gerne“
    und weit besser im „Klimawandel“ leben würden,
    als an ihrem selbstgewählten Platz
    in der ewigen Verdammnis.

  5. ebbele Says:

    Denn ihre Geliebte
    „Mutter Erde“
    ist schlicht bröseliger Ton,
    der vergänglich
    und dessen Wert gegen Null strebt.

    dem Feuer überlassen …
    brennt es wie Zunder

    „Es wird aber des Herrn Tag kommen wie ein Dieb; dann werden die Himmel zergehen mit großem Krachen; die Elemente aber werden vor Hitze schmelzen, und die Erde und die Werke, die darauf sind, werden nicht mehr zu finden sein. Wenn nun das alles so zergehen wird, wie müsst ihr dann dastehen in heiligem Wandel und frommem Wesen, die ihr das Kommen des Tages Gottes erwartet und ihm entgegeneilt, wenn die Himmel vom Feuer zergehen und die Elemente vor Hitze zerschmelzen. Wir warten aber auf einen neuen Himmel und eine neue Erde nach seiner Verheißung, in denen Gerechtigkeit wohnt.“ (so der Apostel Petrus in seinem 2. Brief)

  6. Bergbewohner Says:

    Dass es im unendlichen Universum mit Sicherheit noch mehrere Planeten gibt auf denen menschliches Leben möglich ist, konnten die Evangelisten nicht wissen, als sie die Bibeltexte für die Christen vor 2000 Jahren niederschrieben. Mehr noch, es wird auch mit hoher Wahrscheinlichkeit dort Religionen geben, die den Menschen die Auferstehung nach dem Tod verheißen. Die Idee ist einfach genial und garantiert eine hohe Anhängerschaft.

  7. Schantle Says:

    Religionen werden nicht aussterben, auch in Deutschland nicht. Die überheblichen Deutschen glauben, sie seien aufgeklärt und rennen einer bekloppten Greta nach. Das sagt doch alles!

  8. ebbele Says:

    Bergbewohner !
    Die Vergänglichkeit ist Fakt
    das ewige Leben deshalb die einzige Hoffnung.

    Die Frage ist wie diese Hoffnung begründet wird:
    „Einen anderen Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.“

    Tod und Auferstehung Jesu sind historische Ereignisse, die von manchen zwar bezweifelt werden, aber eindeutig den Startschuß für die Verkündigung des Evangeliums und das Christentum bedeuteten.

    Komm mir nicht mit Außerirdischen
    grüne Männlein haben wir allein auf diesem Planeten mehr als uns gut tut.

  9. Oskar A. Says:

    Auch in Sri Lanka 200 Tote durch islamistischen Anschlag auf Christliche Kirchen und Hotels. Wann begreift der letzte Depp, dass der Islam nicht friedlich ist?

  10. Pegasus Says:

    Dieser Bericht widerspricht allen Ökofaschisten.
    Ifo-Institut: „E-Autos erhöhen CO2-Ausstoß“
    Elektroautos entlasten die deutsche Klimabilanz nach einer Studie des Kölner Physikprofessors Christoph Buchal nur auf dem Papier. In Wirklichkeit erhöhten sie den CO2-Ausstoß sogar.
    Sobald der CO2-Ausstoß bei der Herstellung der Batterien und der deutsche Strommix in der Rechnung berücksichtigt werde, belaste ein E-Auto das Klima um 11 bis 28 Prozent mehr als ein Dieselauto, heißt es in der am Mittwoch (17. April 2019) vom Ifo-Institut in München veröffentlichten Studie.
    Lithium, Kobalt und Mangan für die Batterien würden mit hohem Energieeinsatz gewonnen und verarbeitet. Eine Batterie für einen Tesla Model 3 belaste das Klima mit 11 bis 15 Tonnen CO2. Bei einer Haltbarkeit des Akkus von zehn Jahren und einer Fahrleistung von 15.000 Kilometern im Jahr bedeute allein das schon 73 bis 98 Gramm CO2 je Kilometer, rechneten die die Studienautoren Buchal, Hans-Dieter Karl und Hans-Werner Sinn vor. Dazu kommen noch die CO2-Emissionen des Stroms. In Wirklichkeit stoße der Tesla zwischen 156 und 181 Gramm CO2 pro Kilometer aus und damit deutlich mehr als ein vergleichbarer Diesel-Mercedes.
    Dass die europäische Politik Elektroautos als Null-Emission-Autos einstufe, sei eine Täuschung, kritisierten die Forscher. Der ab dem Jahr 2030 vorgeschriebene CO2-Grenzwert von 59 Gramm pro Kilometer entspreche einem Verbrauch von 2,2 Liter Diesel oder 2,6 Liter Benzin je 100 Kilometer und sei „ingenieurtechnisch unrealistisch“. Deshalb müssten die Autohersteller bald den Großteil ihrer Autos als E-Autos an die Kunden bringen. Für das Klima besser wären mit Methan betriebene Ottomotoren, ihr CO2-Ausstoß sei um ein Drittel niedriger als der eines Diesels.
    Quelle: https://www.heise.de/autos/artikel/Ifo-Institut-E-Autos-erhoehen-CO2-Ausstoss-4401639.html

  11. Schantle Says:

    Reihenweise Motorradunfälle, natürlich auch mit Unfallverursachern in PKW

    https://www.swr.de/baden-wuerttemberg/Zahlreiche-Motorradfahrer-verungluecken-bei-Fruehlingswetter,osterwochenende

  12. Schantle Says:

    Täter soll „Allahu Akbar“ gerufen und Böller gezündet haben – Panik mit 24 Verletzten
    München: Schwarzer mit Bart stürmte am Ostersamstag St. Pauls-Kirche
    Von MICHAEL STÜRZENBERGER

    Am Ostersamstag stürmte ein laut Mainstream-Medien „geistig verwirrter Mann“ am Samstag Abend den Oster-Gottesdienst in der St. Pauls-Kirche an der Theresienwiese und rief „Unverständliches“. In der tz berichten viele Augenzeugen von „dramatischen Momenten“, es soll auch einen „Knall“ gegeben haben.Daraufhin breitete sich Panik unter den Kirchenbesuchern aus, viele flüchteten voller Angst vor einem möglichen islamischen Terroranschlag. Dabei soll es 24 Verletzte gegeben haben. Auf Twitter sind jetzt Fotos aufgetaucht, die einen schwarzen Täter zeigen.Wir dürfen gespannt sein, wann es die ersten wahrhaften Berichte in der „Haltungs“-Presse gibt.Bei der „Politikstube“ sind die Schilderungen des Tathergangs bereits konkreter: Es soll ein „stark alkoholisierter Mann“ gewesen sein, „dunkelhäutig und mit Bart“. Er habe die Kirche während des kroatischen Ostersegens mit einer Flasche Alkohol in der Hand gestürmt, einen „Böller gezündet“ und ihn „in die Mitte der Kirche geworfen“. Dabei habe er „Allahu Akbar“ geschrien.Nicht wenige Menschen sollen nach diesem Schrecken verständlicherweise traumatisiert sein: Wie eine Augenzeugin weiter berichtet, sei die Messe jedoch nach der Festnahme fortgeführt worden. „Allen Mamas die ihre Kinder geschnappt haben und geflüchtet sind um diese zu retten, wünsche ich, dass Sie dieses fürchterliche Gefühl schnell wieder vergessen können“, schildert eine Userin die Situation.
    (pi-news.net)

  13. Schantle Says:

    Sri Lanka 5.00 Uhr:
    Zahl der Anschlagsopfer in Sri Lanka steigt auf 290 – 24 Verdächtige festgenommen

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/oster-terror-in-sri-lanka-ueber-185-tote-darunter-35-touristen-polizei-meldet-achte-explosion-in-hauptstadt


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: