Lächerliche 198 Elektroautos im Kreis, aber 58 .187 Benziner und 34 .213 Diesel

8. Juli 2020

Kreis Rottweil. Im Kreisgebiet waren zu Neujahr genau 58 .187 bewährte Benziner und 34 .213 solide Dieselautos gemeldet, das sind 98 Prozent aller Autos, aber nur lächerliche 198 Elektroschrott-Karren und 774 hybride Schwuchteln, macht 1,6 Prozent sonstige. Aber zu 99 Prozent wird in der verlogenen, grünversifften Lumpenpresse nur über die untauglichen E-Mistmühlen berichtet, und unsere kriminelle grüne Politik, die unsere super Autoindustrie mit ihren Millionen Arbeitsplätzen legal, illegal und scheißegal mit allen Mitteln kaputtmachen will, kümmert sich nur um den Elektroschrott mit seinen giftigen Batterien. In anderen Kreisen sind die Zahlen natürlich nicht anders!

Hier der Bericht im Bote!
Weitere Zahlen im Kraftfahrt-Bundesamt!

6 Antworten to “Lächerliche 198 Elektroautos im Kreis, aber 58 .187 Benziner und 34 .213 Diesel”

  1. Pegasus Says:

    Jedes Mal wenn ich die aufdringliche Werbung mit den E-Schrottautos im Fernsehen sehe muss ich echt am Verstand der Werbestrategen der Automobilunternehmen zweifeln. Die preisen ein untaugliches Mittel um von A nach B zu kommen als die Lösung an mit einer lächerlichen Reichweite von bis zu 375 km. Oder eine Familie lädt über Nacht ihre ach so tolle E-Kiste und machen nach dem aufstehen am morgen totale Hektik. Soll das der Sinn von E-Autos sein, das du nur noch Stress mit diesen Kisten hast? Auch spricht niemand über die Brandgefährlichkeit und die Entsorgung der hochgiftigen Batterien. Warum wohl?

  2. Dorfschantle Says:

    Die Zahl der 138 Elektroautos im Kreis Rottweil sollte unbedingt um die mit unserem Steuergeld finanzierten Behördenautos bereinigt werden. Dann sieht diese Bilanz noch viel schlechter aus. Zu den Behördenautos zählt beispielsweise die BMW-Protzkarre von Merkel-Befürworter Landrat Dr. Michel. Was fährt eigentlich Michels Frau als Privatwagen?

  3. Pegasus Says:

    @Dorfschantle: Ein Bekannter ist schon ein paar Mal ins Neckartal gewandert. Der erzählte mir einmal das Michels Frau einen Mercedes fährt mit konventionellem Antrieb, also Verbrenner. Als er letztens vorbei ging hörte er einen Elektrorasenmäher. Früher ging er mit Strohhut auf dem Kopf noch mit einem Verbrenner-Rasenmäher zu Werke, um sein großes Rasengrundstück abzumähen. Der läuft neuerdings voll auf linksgrüner Linie. Vermutlich auf Druck seiner zumindest Grün angehauchten Ehefrau.

  4. Wolfgang Says:

    Elektronische Trottel.

    https://www.google.com/aclk?sa=L&ai=DChcSEwjHjvrO8r3qAhVGh9UKHTPfB_8YABACGgJ3cw&ae=2&sig=AOD64_00D6uXzjovLNkNUV6cZ-_aLmH1Cg&q&adurl&ved=2ahUKEwijtPPO8r3qAhWYDmMBHQeJBZsQ0Qx6BAgUEAE

    Alles neutral und ohne Kobolde.
    Alles schon da. Aber die Tesla Aktie steht bei 1000. Unfassbar.

  5. ebbele Says:

    Mit Tesla geht es wie mit Wirecard …
    dr abgrund na.

  6. Wolfgang Says:

    Moin ebbele.
    Ich glaube , dir geht es ähnlich wir mir auch. Wenb mir früher einer erzählt hätte, mit welchen Themen ich mich heute beschäftigen MUSS; wäre meine Antwort-du hast sie doch nicht alle, gewesen. Es ist eine so bekloppte Welt, weil diese Spacken alles kaputt machen wollen und Kommunismus überall einführen wollen. Dafür ist ihnen jedes Mittel recht.
    Hoffe die hat das Video von Oliver janich gefallen. (Netzverweis im anderen Video)


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: