Widmann-Mauz: Deutsche haben an Mihigrus zu übergeben

5. Mai 2021

Rottweil / BRD. Annette Widmann-Mauz (54), Staatsministerin der Kanzlerin und Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration, ist so eingeschleimt, so blöd oder so hinterhältig böse, dass in ihren Plänen sich nicht mehr die Migranten der deutschen Gesellschaft anpassen müssen, sondern die Deutschen den Migranten. Das ist schon längst ein Thema, das aber Merkel und Konsorten wurscht ist. Stimmen tut es doch.

Hier die politkonformen Pläne von Widmann-Mauz im Detail. Die Annette ist in Balingen und Tübingen groß geworden, aber eine Heimat hat sie nicht.

2 Antworten zu “Widmann-Mauz: Deutsche haben an Mihigrus zu übergeben”

  1. Bernd Feil Says:

    Diese Dame ist ein Volksschädling und gehört in der psychiatrischen Landesklinik in Hirsau zwangsweise für mindestens 5 Jahre untergebracht.

    Was die von sich gibt ist deutschfeindlich, spaltend und erfüllt meiner Meinung nach den Tatbestand der Volksverhetzung.

    Etwas Gutes aber bewirkt der geistige Ausfluss von Widmann-Mauz, sie drischt in ihrer Blödheit einen weiteren Nagel in den Sarg der CDU ein.

    Bleibt nur zu hoffen, dass die letzten noch verbliebenen national konservativen Wähler der CDU im September nicht daheim bleiben, sondern der AfD ihre Stimmen geben.

  2. Cavaradossi Says:

    Frau Widmann-Mauz ist eine so hinterhältige Politikerin, daß sie noch die gesamte CDU diskreditiert. Und so etwas fertigzubringen ist schon schwer.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: