Auch bei Olympia: Deutschland sackt ab

9. August 2021

RW / BRD. Deutschland sackt auf allen Gebieten ab. Das zeigt sich auch bei Olympia:

Die Endphase der unseligen Merkel-Ära wird in auffälliger Weise begleitet von negativen Ereignissen im deutschen Sport. Nach dem frühen Scheitern der einst für den Nationalstolz so wichtigen Fußballer erst 2018 bei der WM in Russland und kürzlich bei der EM in London hat nun auch die deutschen Olympia-Auswahl bei den Gespensterspielen in Tokio die schlechteste Medaillenausbeute seit 1992 in Barcelona erzielt. Gewannen damals die erstmals wiedervereinten deutschen Sportler noch 33 Goldmedaillen sowie 74 Medaillen insgesamt, so kehren sie 2021 mit nur zehn Goldmedaillen und nur 37 Medaillen (Gold, Silber und Bronze) zurück…

Fortsetzung bei PI!

2 Antworten zu “Auch bei Olympia: Deutschland sackt ab”

  1. Cavaradossi Says:

    Ein Volk, das in Berlin von Kameltreibern regiert wird, kann auch im Sport nicht oben stehen.

  2. Bernd Feil Says:

    Deutschland ist dank Merkels Umerziehungs- und Umvolkungspolitik am Arsch.

    Eine Armee, die nur noch bedingt und zu Teilen überhaupt nicht mehr einsatzfähig ist.

    Eine Rentenpolitik, wo deutsche Rentner und Rentnerinnen nach 45 Arbeitsjahren genau so viel Rente bekommen, wie Kameltreiber aus Nordafrika an Sozialhilfe kassieren.

    Ein Mobilfunknetz, das schlechter ist als das albanische oder kenianische.

    Ganze Stadtteile sind inzwischen in der Hand von Arabern und Rumänen, wo sich nicht mal mehr die Polizei hin traut.

    Da die enormen Kosten für Merkels Willkommenskultur mit weit über 100 Milliarden finanziert werden müssen, wurde gnadenlos am Sport gespart. Zahlreiche Städte haben aus Kostengründen ihre Schwimmbäder geschlossen oder vergammeln lassen. Sportplätze sind zu Ökowiesen verkommen und Turnhallen müssen wegen Baufälligkeit geschlossen werden. So kann eine Nation nicht bei Olympia
    oder anderen Wettkämpfen glänzen.

    Schauen wir uns doch mal in den Fußgängerzonen um, was sehen wir da? Fette überfressene Bettelroma, herumlungernde junge Afghanen und in den S-Bahnen gibt`s problemlos von Gambiern Hasch und Koks.

    Die Zettelhexen vom Ordnungsamt verhängen lieber, der Einfachheit halber einer Oma einen Strafzettel, weil sie mal 10 Minuten vor dem Metzger ihr Auto im Halteverbort abgestellt hat, an die tiefergelegte S-Klasse eines jungen Arabers gehen sie nicht ran.

    Müssen wir uns da noch wundern, dass unsere Sportler nur noch Zaungäste auf internationaler Ebene sind?

    Deutschland ist inzwischen national und international völlig am Arsch. Danke Frau Merkel, danke Herr Scheuble, danke Herr Strobl.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: