Archive for the 'Asylanten' Category

Asylanten fahren in Mannheim und Heidelberg umsonst – der Michel blecht

20. November 2019

Rottweil / Ba-Wü. Asylanten und „Flüchtlinge“ zahlen in Mannheim, Heidelberg und Schwetzingen nichts im Öffentlichen Nahverkehr. Der dumme deutsche Michel, der sich alle Frechheiten der Politik gefallen lässt, muss blechen. Den Rest des Beitrags lesen »

Sauerei! Asylanten mit eigenen Dolmetschern bei Polizei und Gericht!

16. November 2019

Gerichtsstandort Rottweil / „Rechtsstaat“ BRD. Während jeder einheimische Schwabe gnadenlos zu Bußgeldern verknackt wird, hat jeder Asylant Chancen, selbst in Mordfällen davon zu kommen, denn der Staat hat oft keine passenden Dolmetscher. Also dürfen Mihigrus, wenn sie wollen, ihre eigenen Dolmetscher mit zur Polizei und zum Gericht bringen, ob die was können oder nicht, ob sie lügen oder nicht. Keiner weiß das. Auch in Rottweil ist das so. Auf den Bezirk des Landgerichts Rottweil kommen 56 Personen für 23 Sprachen. Dabei stehen für Russisch zum Beispiel zwölf Dolmetscher zur Verfügung, während es für Arabisch gerade einmal einer ist. Und für viele andere Asyl- und Mihigrusprachen gar keiner. Den Rest des Beitrags lesen »

Somalischer Asylant spuckt Polizist ins Auge und tritt ihm in die Eier

11. November 2019

Dortmund / Merkels Ferkelrepublik. Das ist die Praxis, seit hier Merkels Lumpenpolitik gilt. Ein typischer Fall, alles drin:
Den Rest des Beitrags lesen »

Landrat Michel sauer: Land blecht zu wenig für die Asylanten

6. November 2019

Kreis Rottweil. Landrat Michel ist sauer, weil das Land nicht soviel Millionen für die Asylanten zahlt wie versprochen. Guck da! Uns Bürgern kann das egal sein, denn ob der Bund, das Land, der Landkreis oder die Stadt jahrzehntelang für Asylbetrüger zahlt – und mindestens 90 Przent sind Asylbetrüger -, ist völlig wurst. Im Endeffekt blecht immer der Steuerzahler alles für den ganzen verlogenen Zirkus!

Stuttgart: Pakistaner zündet Puff an

3. November 2019

Stuttgart / Rottweil   / BW. Die regierende Lumperei und das rotgrüne Pressepack möchten es liebend gern verschweigen, aber es ist immer allerhand los bei den von Merkel idiotisch hereingewunkenen Asylanten und falschen „Flüchtlingen“. So wollte in Stuttgart gerade ein Pakistani ein Puff anzünden: Den Rest des Beitrags lesen »

Wie Mörder Mohammed per Dolmetscher bald freigesprochen wird

28. Oktober 2019

Rottweil / Nordstetten. Im Mordfall Riecher, der vom Asylbetrüger Mohammed Omran Albakr wegen Geld und Gold in Nordstetten umgebracht wurde, zeigt sich deutlich, wie der Rechtsstaat im Prozess finanziell von den Anwälten ausgenützt wird und an seine Grenzen kommt. Würden Merkel und Seehofer solche Verbrecher gleich draußen lassen, könnten wir Millionen sparen und es gäbe solchen juristischen Irrsinn gar nicht. Man lese und kriege eine Sauwut: Den Rest des Beitrags lesen »

Kripo versagt – Asylbande kriegt Tipps über Gefängnismauer in Rottweil

23. Oktober 2019

Rottweil / Nordstetten. Im Mordfall Riecher kommt immer mehr unglaubliche Schlamperei der Polizei raus. Obwohl sie mehrmals von einer aufmerksamen Anwohnerin angerufen wurde, dass ein paar Männer auffällig in einem Misthaufen beim Mordhaus herumstöberten, dauerte es fünf Tage, bis die Kripo Hasan, Emrah und wie die Asylanten alle heißen genauer untersuchte. Da fand man natürlich nix mehr von der Beute! Die Asylbande hatte sogar genug Zeit, nach Rottweil vor den Knast zu fahren und über die Gefängnismauer beim Mörder Mohammed Omran Albakr weitere Infos abzuholen! Den Rest des Beitrags lesen »

Die Jesidinnen sind alle fort

21. Oktober 2019

Rottweil. Die Jesidinnen, die als Flüchtlinge im Vaihingerhof waren, sind anscheinend alle verschwunden – nach vier Jahren. Der Pachtvertrag läuft aber fünf Jahre. Jetzt will das Landratsamt nicht mehr zahlen. Und die Räume sind anscheinend auch nicht so sauber, wie es sich eine schwäbische Hausfrau vorstellt, um es vorsichtig auszudrücken. (Aus der Gerüchteküche, die Lokalpresse berichtet natürlich nichts.)

MUFL will im Rathaus zustechen, OB eilt zur Synagoge

12. Oktober 2019

Rottweil. Schneller hätte die scheinheilige staatliche Lügerei nicht konterkariert werden können. Im Rathaus will um halb zwölf gerade ein unbegleiteter minderjähriger männlicher Flüchtling (UMFL) in der Ausländerbehörde einen Mitarbeiter mit einer Schere abstechen, aber der OB und sein Vize müssen mit ein paar grünen Stadträten (FDP-Vordrängler Karrais war auch dabei) gerade wegen einem geistesgestörten Spinner in Ostdeutschland zur Synagoge, um „ein Zeichen zu setzen“ und wie die abgedroschenen Phrasen alle heißen. Was ist denn in Halle passiert? Ein irrer Ego-Shooter, Antisemit, Moslem- und Frauenfeind, der sich selbst als Versager bezeichnet, will die Synagoge überfallen und hat stattdessen zwei Deutsche erschossen: einen 20-jährigen Lehrling und eine 40-jährige Frau, die zufällig im Weg standen. Zwei weitere Deutsche überlebten mit Schussverletzungen. Von denen redet keiner. Und überhaupt: Was hat Halle mit Rottweil zu tun? Den Rest des Beitrags lesen »

Abschiebung zweier Zigeunerinnen aus Tuttlingen verkorkst

8. Oktober 2019

Region RW/TUT. Aus Tuttlingen wird eine unmöglich dumme Abschiebung von zwei jungen Zigeunerinnen nach Serbien gemeldet, die seit 20 Jahren ohne Papiere hierzulande praktisch ihr ganzes bisheriges Leben verbracht haben und in Serbien jetzt heimatlos sind. Sowas geht natürlich nicht, wenn die Geschichte stimmt. Aber anders als das linke Politpack meint, ist diese Story nicht der Beweis, dass man alle Asylbetrüger und falschen Flüchtlinge der Welt auf ewig aufnehmen muss, sondern gerade der Beweis fürs Gegenteil. Die Grenzen gehören sofort gesichert und Abschiebungen sind sofort nach höchstens acht Wochen durchzuführen, dann kommt sowas nicht vor. Aber in unserem verkommenen Staatsgebilde, das einmal ein Rechtsstaat war, leben hunderttausende Ausländer auf unsere Kosten, die keinerlei Recht dazu haben. Den Rest des Beitrags lesen »

378 Asylanten angeblich in Oberndorf

18. September 2019

Kreis Rottweil. Der Bote bringt ein paar Zahlen über „Geflüchtete“, also Asylanten und Asylbetrüger, aus Oberndorf. Man darf den Zahlen nicht trauen, denn es ist die Absicht von Merkels Ferkelregierung sämtliche Asyl-Statistiken zu bescheissen, und teilweise weiss sie selber nicht, wer alles hereinspaziert ist. Hier ein paar Zahlen aus Oberndorf: Den Rest des Beitrags lesen »

„Arabische“ Räuber in St Georgen

10. September 2019

Regio Rottweil / St. Georgen. Drei Araber, vermutlich Asylanten,  haben heute morgen gegen 8 Uhr einen 17-Jährigen am Bahnhof St. Georgen ausgeraubt. Die Täterbeschreibung: Den Rest des Beitrags lesen »

Mohammed Omran Albakr verheiratet?

9. September 2019

Rottweil. Im Prozess gegen den Mörder von Michael Riecher ging es um die Frage, ob der Asylant Mohammed Omran Albakr mit der Y. richtig verheiratet ist oder nur islamisch. Denn dann könnte die „Ehefrau“ Y. ihre Aussage legal nicht verweigern. Richter Karlheinz Münzer versuchte tapfer, das herauszufinden. Meiner Ansicht nach war dies aber sinnlos, denn Eid oder nicht, jeder Moslem darf einen Christen oder Ungläubigen jederzeit anlügen. Den Rest des Beitrags lesen »

Kindi Sulz-Glatt mit 16 Syrern auffüllen?

7. September 2019

Sulz.Glatt, Krs. Rottweil. Bei den Kindergarteneltern in Glatt brodelt es. Der Grund: Die Stadt Sulz möchte wegen Platzproblemen bei den Einrichtungen in der Kernstadt 16 syrische Kinder in Glatt unterbringen. Diese sollen dann täglich mit zwei Taxis von Sulz nach Glatt gefahren werden. Die Zusammensetzung mit 60 Prozent syrischen und nur 40 Prozent Glatter Kindern sei ein Unding, sagen Betroffene: Den Rest des Beitrags lesen »