Archive for the 'Asylanten' Category

Hagelflieger/Jahr billiger als 1 MUFL/Monat

28. Juli 2017

Kreis Rottweil. Wegen dem Gewitter am letzten Wochenende kam die Hagelflieger-Diskussion wieder auf, speziell in Villingendorf. Der Hagelflieger kommt aber bloß, wenn man Mitgliedsbeitrag zahlt, und das sind 20 Cent pro Einwohner/Jahr. Außer Deißlingen macht das keiner im Kreis Rottweil. Ein einziger MUFL (minderjähriger unbegleiteter Flüchtling) kostet im Vergleich pro Monat zwischen 3000 und 5000 Euro. Damit wäre der Jahresbeitrag für den Flieger für ganz Rottweil gezahlt. Den Rest des Beitrags lesen »

IHK: 4 Asylanten Lehre von über 10.000

25. Juli 2017

Rottweil / VS-TUT-KN. Bin zufällig auf der IHK-Seite gelandet. Danach haben 4 Asylanten jetzt eine Lehre, 6 kamen in ein festes Arbeitsverhältnis. Die IHK findet, das könne sich sehen lassen, ich finde, es ist eine erbärmliche Katastrophe! Den Rest des Beitrags lesen »

Was die Feuerwehr in Bayern erlebt, wenn ein Asylanten-Kind aus dem Fenster fällt

24. Juli 2017

Rottweil / Breitbrunn. Am Ammersee fiel ein zweijähriges Kind aus dem oberen Fenster eines Asylheims und verletzte sich schwer. Darauf telefonierten mehrere Asylanten gleichzeitig, schwätzten durcheinander, aber keiner konnte Deutsch oder Englisch, so dauerte es eine Weile, bis der Notruf durchblickte. Als die ehrenamtlichen Helfer (Feuerwehr, Rettungssanitäter) eintrafen, wurden sie von den Schwarzafrikanern beschimpft, angefasst und gestoßen. Sie kamen kaum zum Kind durch. Als der Notarzt eintraf, wurde auch er beschimpft und bedrängtDen Rest des Beitrags lesen »

Schwarze Witwe Merkel

23. Juli 2017

Rottweil / Spinnennetz. Es war Bundeskanzlerin Angela Merkel, die mit „Wir schaffen das“ den endgültigen Keil durch das deutsche Volk getrieben und damit alle Anstrengungen der letzten knapp 150 Jahre zunichte machte, dieses Land zu einen und seine Bürger zu einer Nation zu formen.  Man muss sich nur Merkels Spur der Verwüstung durch die deutsche Parteienlandschaft anschauen, um ein Bild von ihrer Politik zu bekommen. Den Rest des Beitrags lesen »

Spaichingen will auch ein KZ (gegen AfD)

22. Juli 2017

Region Rottweil. Je länger das Dritte Reich vorbei ist, desto mehr Konzentrationslager werden in Merkels Reich gefunden. Jedes Käsnest will eins gehabt haben, so auch Spaichingen. Am Mittwoch war Einweihung einer Gedenktafel, Festredner Geißler entschuldigte sich, aber sie sind trotzdem stolz: endlich ein KZ! Den Rest des Beitrags lesen »

250.000 Asylanten klagen, Gerichte brechen zusammen, aber kaum Abschiebungen

21. Juli 2017

Rottweil / Ferkelstaat. In BW haben im ersten Halbjahr 26.165 Asylanten gegen den Staat geklagt, um hier zu bleiben. Bundesweit sind 250.000 Klagen anhängig, die Verwaltungsgerichte brechen zusammen, Richter fehlen. Aber egal, welches Urteil, abgeschoben wird sowieso fast keiner. Gerade mal 12.545 Asylbetrüger wurden mit Geldgeschenken dieses Jahr bisher zur Ausreise gelockt, 222.200 Asylbetrüger gehören noch raus, aber Abschiebungen gibt es nicht. Es ist ein Staatsversagen, wie es noch keines seit 1949 gegeben hat, aber im Wahlkampf wird diese Sauerei nicht thematisiert und das Politiker-Lumpenpack freut sich: Den Rest des Beitrags lesen »

Die Rettung: Asylanten werden Künstler?

20. Juli 2017

Rottweil / TUT. Sogar im Rollstuhl (Foto) sind sie angedüst, die Tuttlinger, zur „Kunst“ junger syrischer Asylanten. Wenn sonst nix klappt, Asylkunst? Wo wir schon genug einheimische Dilettanten haben, die nix können? Den Kunst-MUFL (minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge) sei ihr Zeitvertreib gern gegönnt, aber was sollen Merkels andere 1,4 Millionen Hereingeholte machen? Hat diese Frage die andächtigen Tuttlinger Silberlocken, die ihren Mund nicht mehr zu kriegen, auch schon mal gestreift? Den Rest des Beitrags lesen »

Die Asylanten werden Deutschland ruinieren

19. Juli 2017

Rottweil / Eurabien / Afrika. Die Asylanten, die hereingeschleppten Flüchtlinge, die Immigranten und Invasoren werden Deutschland und Europa nicht retten. Sie werden alles, was hier in dreitausend Jahren mit etlichen Rückschlägen aufgebaut und entwickelt wurde, auf lange Sicht zerstören, weil sie mehrheitlich innerlich überhaupt keinen Bezug dazu haben. Den Rest des Beitrags lesen »

56 Prozent der Arbeitslosen sind Mihigrus

18. Juli 2017

Rottweil / Stuttgart. 56,2 Prozent der Arbeitslosen in Baden-Württemberg haben „Migrationshintergrund“. Über die Hälfte der jahrelang hereingeströmten und in großen Tönen von den Krattenmachern in Presse und Politik angepriesenen Mihigrus und ihrer Nachkommen sind arbeitslos. Bei den „Aufstockern“ sind es noch mehr! Unter dem Strich ein katastrophales Minusgeschäft, das laufend noch miserabler wird. Dabei muß klar diskriminiert werden, etwas, was die Lumpenpolitik fürchtet wie der Teufel das Weihwasser: Den Rest des Beitrags lesen »

OB Palmer „für strikte Grenzkontrollen“

17. Juli 2017

Region Rottweil. Der OB von Tübingen, Boris Palmer, ist für „strikte Grenzkontrollen“ und „für Abschiebungen von Straftätern“, also dasselbe wie die AfD. Nur wird die AfD von linksgrünen Lumpen als „rechtsextrem“ verteufelt, während Palmer ein Grüner ist: Den Rest des Beitrags lesen »

Refjudschie-Bräckfescht im Schtadtgraben

16. Juli 2017

Rottweil. Heute morgen war das Refjudschie-Bräckfescht im Schtadtgraben. Geschätzte 100 alte Silberlocken trafen 100 junge, schwarzhaarige Asylanten, mit und ohne Kopftuch, und wußten mangels Deutsch und Gemeinsamkeiten wenig zu schwätzen, taten aber alle freudig interessiert. Auf dem Foto Asylheim-Leiter Nowack (Grüne) mit Frau und Gästen.

SchwaBo zu Vergewaltiger Süleyman D.

15. Juli 2017

Region Rottweil. Der überregionale Teil des Schwarzwälder Lügenboten berichtet heute (nicht online) über den verurteilten Münchner Uni-Vergewaltiger, aber dass er Deutsch-Türke ist und Süleyman heißt, wird unverschämt ausgelassen. Den Rest des Beitrags lesen »

30 Reichsbürger im Kreis Rottweil?

15. Juli 2017

Kreis Rottweil. Die SWR-Lügenglotze will herausgefunden haben, dass im Kreis 30 Reichsbürger leben, darunter 3 mit kleinem Waffenschein. Leider habe ich keine Angst vor denen, sondern vor der größten Verfassungsbrecherin seit 1945, einer Dame namens Angela Merkel, die tut, was sie will, und die restliche Lumpenpolitik und die gleichgeschalteten Lügenmedien fallen ihr nie in den Arm. Als sie 1 Million Asylanten in 1 Jahr nach Germoney hereinspazieren ließ, gab es im Bundestag nicht einmal 1 Minute Diskussion. Demokratie oder Lumperei?

Rechtsstaatsunterricht für Asylanten? Warum nicht für Merkel und ihre Vasallen?

13. Juli 2017

Rottweil. Soll das ein Witz sein? An der VHS gibt es neu „Rechtsstaatsunterricht für Flüchtlinge“, mit Übersetzer natürlich, denn Deutsch kann sowieso kaum einer. Aber auch sonst dürfte den Asylanten beim ersten Kurs manches Spanisch vorgekommen sein, denn was im Gesetz steht, ist doch alles nicht wahr, bei Mutti gelten doch keine Gesetze. Das fängt damit an, dass man in den Ferkelstaat ohne jede Grenzkontrolle hereinspazieren darf… Den Rest des Beitrags lesen »