Archive for the 'Ferkelstaat' Category

Asylant brunzt grinsend in Polizeiwache

20. Juli 2018

Ellwangen. „Während seiner Wartezeit in einem Vorraum der Wache besaß der 28-jährige Tunesier dann die Unverschämtheit und urinierte grinsend in den Raum“, steht im Polizeibericht. Ja, was soll ein schwer traumatisierter Asylant sonst auch machen? Dableiben darf er immer, auch wenn er die Polizei anschifft! Die  hat hinterher die Pisse übrigens selber wegputzen müssen!!!

Advertisements

Jeder Flüchtling kostet uns 450.000 Euro

5. Juli 2018

Germoney / Ferkelstaat. „Jeder Flüchtling kostet Deutschland 450.000 Euro.“ Dies hat der renommierte Freiburger Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen errechnet, und der genauso renommierte Professor Hans Werner Sinn stimmt zu. Ist das der Grund, warum SED-Kommunisten, SPD und Grüne, aber auch die linksversiffte Kanzlerin und ihre Hofschranzen, möglichst viele Geflüchtete ins Land holen wollen? Oder ist es Merkels und der EU-Bonzen „Masterplan“, uns Deutsche solange auszudünnen, bis wir in der Minderheit sind und hier gar nix mehr zu sagen haben?

Bulgare hat Melanie Rehberger erstickt

4. Juli 2018

Pankow. Der Mord an der 30-jährigen Melanie Rehberger ist aufgeklärt. Ein 38-jähriger, wohnungsloser Bulgare wurde in Spanien gefasst. Er hat die Frau in Berlin-Pankow nach einem Vergewaltigungsversuch erstickt.

Asylant Ali Bashar, der Mörder von Susanna, hat auch zweimal Elfjährige vergewaltigt

4. Juli 2018

Wiesbaden. Ali Bashar, der Mörder von Susanna, ein abgelehnter, aber nie abgeschobener kurdisch-irakischer Asylant, hat im Flüchtlingsheim außerdem ein elf Jahre altes Mädchen zwei Mal vergewaltigt, einmal allein im März, ein weiteres Mal im Mai, zusammen mit einem 14 Jahre alten Afghanen. Ali Bashar (21) sitzt in U-Haft, weil er die 14-jährige Jüdin Susanna Feldmann aus Wiesbaden vergewaltigt und erwürgt hat. Merkel hat den Mordbuben hereingelassen.

Gruppenvergewaltigung von acht Bulgaren

4. Juli 2018

Velbert. Eine 13-Jährige wurde im April in Velbert (Kreis Mettmann) von acht zwischen 14 und 16 Jahre alten Bulgaren in ein Waldstück gezerrt und vergewaltigt. Inzwischen haben sich zwei der Vergewaltiger nach Bulgarien abgesetzt, denn bei uns laufen ja alle frei herum.

Sie lügt … und lügt … und lügt …

3. Juli 2018


Von PETER BARTELS | Nicht Seehofer – Merkel muß weg!

Sie muß weg, weil sie lügt und lügt und lügt:

Sie hat gelogen, als sie schwor, Schaden von Deutschland abzuwenden …
Sie hat gelogen, als sie behauptete, Deutschlands Grenzen sind nicht zu schützen …
Sie hat gelogen, als sie Millionen Sozialschnorrer zu “Flüchtlingen” machte …
Sie hat gelogen, als sie sagte, von 28 EU-Staaten stünden 16 hinter ihr …

Nicht mal Honecker hat so gelogen wie Merkel. Nur einer: Gröfaz! Sie ist Grökaz, seine Schwester im Geiste. Den Rest des Beitrags lesen »

Tschechien, Polen, Ungarn: Merkel lügt

1. Juli 2018

Merkelstan. Tschechien, Polen und Ungarn haben Nachrichten zurückgewiesen, sie hätten Bundeskanzlerin Merkel „Zusagen zur beschleunigten Rückführung von Migranten gegeben“. Das hatte sie gestern noch dreist behauptet, um die CSU rumzukriegen, und unsere Asyl-Jubelpresse hat das ohne jede Nachprüfung freudig verbreitet. Wahrscheinlich stimmt der Rest auch nicht, aber vermutlich hat sie noch geheime Milliardensummen ins Ausland versprochen für jeden, der ihr einen halben „Flüchtling“ abnimmt. Jetzt Seehofer, mach den Drehhofer!

Ab heute noch mehr LKW-Maut blechen

1. Juli 2018

Abzocker-Republik. Ab heute müssen LKW auf allen Bundestraßen Maut zahlen, die ab Januar noch erhöht wird. Die Politabzocker erwarten 2,5 Milliarden Euro pro Jahr mehr. Wer blecht das? Wieder wir Kunden! Immer zahlt der Endverbraucher! Wer sonst? Und wo geht das Geld hin?

Wann fällt Drehhofer heute um?

30. Juni 2018

Brüssel / München. Der EU-Gipfel über Asylbetrüger, wo laut Lügenpresse Merkel gewonnen hat, war in Wirklichkeit nur heiße Luft. In zwei Jahren soll vielleicht in Afrika ein Aufnahmelager gebaut werden, wenn einer zufällig einen Platz findet und so weiter. Der übliche Schwampf von unseren Polit-Suppenhühnern: Wäre, hätte, würde, müsste, und das alles freiwillig, schreibt die Basler Zeitung. Um wieviel Uhr schlüpft Innenminister Drehhofer und seine CSU heute wieder der Mutti in den Unterrock? Zur Freude des Versagers Kauder.

Drei Milliarden Euro für Erpresser Erdogan

29. Juni 2018

Berlin / Doofdeutschland. Der islamische Diktator Erdogan, eben mehrheitlich auch von Muttis nicht integrierten Türken wieder gewählt, kriegt jetzt schon zum zweiten Mal drei Milliarden Euro für „Flüchtlinge“. Guck da! Kein Tag vergeht, ohne dass die Pressehuren uns vorwerfen, wir hätten aber wenig „Geflüchtete“ aufgenommen, die Türkei sei da viel besser. Nun, der Erdogan steckt die Asylanten in billige Zelte in die Wüste und kassiert dafür aus Brüssel und Berlin Erpressermilliarden. Den Rest des Beitrags lesen »

BILD: „Asyl-Versagen ist Merkels Versagen!“

3. Juni 2018

Germoney. Es ist soweit! 180 Grad-Kehre der BILD-Zeitung! Nachdem das Blatt unter dem letzten Chef jahrelang kindisch die Asylbetrüger feierte und Millionen von Lesern verlor, jetzt der finale Umschwung: BILD ist ab heute für strikte Grenzkontrollen und benennt die Hauptschuldige am Asyldesaster – Angela Merkel! Das was die AfD schon lange sagt. „Sie wird die Suppe auslöffeln müssen“: Den Rest des Beitrags lesen »

Asyl-Mafia im BAMF und allüberall

28. Mai 2018

Merkels Ferkelstaat. Seit Tagen steht es jetzt in allen Blättern: Im staatlichen „Bundesamt für Migration und Flüchtlinge“, speziell in Bremen und Düsseldorf, aber eigentlich überall, hat sich eine staatliche Asylmafia breitgemacht, die zusammen mit türkischstämmigen (kurdischen etc) Rechtsverdrehern, mit den verlogenen einheimischen Lumpen in unseren NGOs, mit den Kuttenbrunzern, die Kirchenasyl anbieten usw., alles daran setzen, möglichst viele Asylbetrüger hereinzuholen und nie mehr abschieben zu lassen, auch wenn es gegen das Gesetz ist und sogar mohammedanische Terroristen darunter sind. Gemeinsames Ziel: Hunderte Milliarden Euro Staatsknete abzocken, Deutschland verrecke! Den Rest des Beitrags lesen »

Asylanten wollen Viagra auf Krankenschein – Arzt behandelt sie nicht mehr

12. Mai 2018

Deggendorf. Er hat genug!  Ein Arzt aus Deggendorf (Bayern) will keine Flüchtlinge mehr behandeln. „Frech und fordernd“ seien die Menschen, die ihm in seinem Behandlungszimmer im Transitzentrum in Deggendorf begegnen. Der Arzt, der anonym bleiben will, bezeichnet mindestens die Hälfte als „Medizintouristen“. Ernsthafte gesundheitliche Probleme sollen sie nicht haben. Stattdessen würden Massagen für Muskelkater vom Tischtennisspielen und teure Zahn-OPs gefordert. Oder Schmerztabletten zum Dealen. Von 41 Patienten sage nur einer „Danke“. Der Arzt nimmt viele der Flüchtlinge als unverschämt wahr. Er berichtet: „Da kommen jetzt Leute, die wollen Viagra.“ Sein Verdacht: Viele Flüchtlinge, vor allem aus Sierra Leone und Aserbaidschan (unter 50 Prozent Bleibechance), kommen ganz bewusst nach Deutschland, um für lau behandelt zu werden. (Ganzer Artikel guck da!)

Wer kann diese Merkel noch ertragen?

16. März 2018

Nicht mal mehr der Sauer will seine Alte sehen! Wir schon lang nicht mehr!