Archive for the 'Grüne' Category

Batterie für E-Smart kostet 7000 Euro

18. November 2018

BRD. Die E-Autoidioten in der grünen Politik glauben, dass ihre Autos bald billiger werden. Aber man braucht Batterien, und Batterien brauchen Lithium und Kobalt, und diese Rohstoffe gibt es nicht im Spreewald oder im Ruhrgebiet – und sie werden immer teurer. Eine Batterie für den E-Smart kostet jetzt schon bis 7000 Euro, für den Tesla 20.000! Nur Naive glauben, dass E-Autos schnell billiger werden! Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Grüne Minderheit sägt an Hängebrücke

13. November 2018

Rottweil. Die undemokratischen Grünen nützen die lange Wartezeit durch Denkmalamt und schläfrige Stadtverwaltung und sägen jetzt offen an der Hängebrücke und damit an der Demokratie. Laufend erscheinen hinterhältig dämliche Leserbriefe – neulich einer von Vera Niedermann-Wolf, Göllsdorf, heute von Ingelore Maier, Rottweil -, welche den Volksentscheid kippen wollen. Die Ingelore meint, bei einer Wahlbeteiligung von 48 Prozent hätten nur 35 Prozent der Rottweiler zur Brücke Ja gesagt, die anderen nicht. Da gucken wir mal, wieviel Rottweiler die Grünen gewählt haben? Den Rest des Beitrags lesen »

S 21: Eidechsen lieber bei Kleingärtnern als im Millionen-Bauschutt

12. November 2018

Stuttgart. Weil überall grüne Blödmänner regieren, die von nix eine Ahnung haben, muss die Bahn auf Steuerzahler-Kosten bei S21 für viele Millionen Euro Eidechsen umsiedeln. Dazu wurden grüne Parks mitten in der Stadt mit steinigem Bauschutt vollgeschüttet (siehe Foto) und die Eidechsen draufgesetzt. Denen gefällt es dort aber nicht. Sie sind sofort in die benachbarten Schrebergärten abgedüst. Dort wuseln sie jetzt zu Tausenden. Ja, Herrgott, hätte man sie nicht gleich in die Kleingärten setzen können? Den Rest des Beitrags lesen »

Wie lang lassen sich andere Stadträte dieses Grünzeug noch gefallen?

28. Oktober 2018


Rottweil. Der Rottweiler Stadtrat ist Gottseidank mehrheitlich nicht grün, aber wer die Internetseite der Stadt anklickt, wird seit Wochen automatisch mit dieser grünen Grafik empfangen, und es folgen dann mindestens noch  vier weitere grüne Seiten, die dem Besucher wegen der Landesgartenschau vollautomatisch aufs Auge geklatscht werden. Seid ihr Stadträte von CDU, FDP, FW und SPD wirklich so dumm und merkt nicht, wem das nützt? Den Rest des Beitrags lesen »

Bratzler bratzelt von neuem Waldsterben

27. Oktober 2018


Ba-Wü. Der staatlich bezahlte SWR-Propagandist Clemens Bratzler bratzelte vorgestern was von „neuem Waldsterben“. Wo war denn das alte, ihr medialen Volksverdummer? Der einzige Christbaum, der damals gestorben ist, siehe hier beim grünen Schläger Joschka Fischer (Foto): Den Rest des Beitrags lesen »

Antifa: „Verbrennt Bullen, nicht Kohle!“

26. Oktober 2018

Tübingen. Auch in Tübingen marschierten die Grünen gegen die Braunkohle (im Hambacher Forst). Und auch linksgrüne Antifa-Verbrechertypen waren am letzten Samstag mit der Parole „Burn cops, not coal“ dabei! Nur der Tübinger OB Palmer, der einzige Mann mit Charakter bei den Grünen, regte sich darüber auf. Hier ein Artikel mit weiteren Links, der alles darüber bringt!

Lungenarzt: Diesel-Fahrverbot hysterisch

26. Oktober 2018

Baden-Baden. Professor Dieter Köhler, früher Präsident der deutschen Lungenfacharzt-Gesellschaft, hält die Diskussion über Diesel-Fahrverbote für hysterisch. Im SWR sagte er, Stickstoffdioxid sei beim Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft „total ungefährlich“. Erst bei Dosen von 800 bis 1000 Mikrogramm würden unbehandelte Asthmatiker „etwas reagieren“. Todesfälle gebe es aber „natürlich in keinem Fall“. Ein Raucher beispielsweise erreiche „über 200.000 Mikrogramm pro Kubikmeter, wenn er eine Zigarette raucht“. Selbst das Anzünden eines Adventskranzes verursache mehr als 200 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft. Wie gesagt, ein Fachmann, was die Lunge anbetrifft, und kein verkrachter grüner Student der Geschwätzwissenschaften! Den Rest des Beitrags lesen »

BILD: Sieben Wahrheiten zur idiotischen deutschen Klimapolitik

25. Oktober 2018

BRD / Rottweil. BILD bringt heute 7 unbequeme Wahrheiten zur idiotischen deutschen Klimapolitik. Ein Hoffnungszeichen, wenn das Massenblatt endlich auch die Fakten zum grünen Wahnsinn bringt, die hier im Rottweil Blog schon jahrelang kritisiert werden: Den Rest des Beitrags lesen »

Kretschmann heute geheim in Rottweil?

22. Oktober 2018

Rottweil. Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) war heute nachmittag mit einer Reisegruppe (Ludwigsburger Busnummer) in Rottweil im Münster und vor dem Rathaus. Kein OB wurde gesichtet, kein Pfarrer mit Ökobibel, kein lokaler grüner Stadtrat, unsere Sonja war nicht vor Ort und konnte ihm nicht um den Hals fallen. Was Kretschmann gemacht hat: Fragezeichen?

Nur Polizei darf Wolf „lethal entnehmen“

21. Oktober 2018

Buntesrepublik. Wissen wahrscheinlich viele nicht: nur die Polizei darf einen Wolf abknallen, Entschuldigung, „legal der Natur entnehmen“, nachdem noch die Kanzlerin, der bedüdelte EU-Boss, die kriegsgeile NATO und die verwilderte UNO zugestimmt haben. Deutsche Jäger jedenfalls dürfen perverserweise sicher nicht auf einen Wolf schießen. Den Rest des Beitrags lesen »

Wer wählt (in Bayern) Grün? (1)

19. Oktober 2018

Bayern / BRD. Infantile, verantwortungslose und ewig pubertäre Charaktere bilden einen nicht geringen Anteil grüner Wählerschichten. Wer sich im Mittelalter durch religiöse Exzesse um die schillerndste Fahrkarte ins Paradies balgte, schart sich heute in der grünen Sekte um die führenden Missionare der Humanitärbigotterie. Den Rest des Beitrags lesen »

Sonja Rajsp, sag der Claudia, nur vier Vergewaltigungen auf der Wiesn

8. Oktober 2018

München. Liebe Sonja Rajsp, die Wiesn ist zu Ende. In zwei Wochen kamen 6,3 Mio Besucher, und es gab nur 4 Vergewaltigungen, darunter auch die pakistanische. Sag das deiner verlogenen Parteifreundin Claudia Roth. Und wiederhole hier im Blog nicht ihre rotzgrünen Lügen von 200 Vergewaltigungen jährlich.

Kriminelle wieder im Hambacher Forst

8. Oktober 2018

BRD. Was für einen verkommenen, linksgrün versifften „Rechtsstaat“ wir haben, sieht man auch im Hambacher Forst. Dort räumte die Polizei mit Millionen Euro Kosten den Wald wochenlang von den grünen Kriminellen in ihren Baumhütten, die von dort aus schon jahrelang die Bagger, Förderanlagen usw. beschädigen und bei Räumung auf die Beamten herunter kackten und pissten und Steinschleudern einsetzten. Jetzt kehren die Halunken wieder in den Wald zurück. Ein irres Oberverwaltungsgericht stoppte den Kohleabbau wegen zwei Fledermäusen, dem „Großen Mausohr“ und der „Bechsteinfledermaus“! Kennen wir von Stuttgart 21, den billigen Trick. Den Rest des Beitrags lesen »

Schmutzige Diesel Idee dreckiger Politik

4. Oktober 2018

BRD. Die einfachste Lösung des Diesel-Problems wäre eine Heraufsetzung des Stickoxidgrenzwerts von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Jahresdurchschnitt auf 200 Mikrogramm oder ähnlich. Am Arbeitsplatz sind schließlich 950 Mikrogramm NOx, 8 Stunden am Tag, 40 Stunden die Woche, von denselben dummen Polittrotteln zugelassen, die allesamt von der Materie wie üblich keine Ahnung haben. Wieso eigentlich gerade 40 Mikrogramm? Sind die in Stein gemeißelt, in der Bibel oder im Koran? Den Rest des Beitrags lesen »