Archive for the 'Islam' Category

Esther Kuhn-Luz: Islam friedlich

20. Juni 2017

Rottweil. Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, dass der Islam gewalttätig und nicht tolerant ist. So langsam merkt es der Letzte. Die Mehrzahl der Europäer hat die Schnauze voll von mohammedanischer Einwanderung. Nur die protestantische Rottweiler Pfarrerin Esther Kuhn-Luz sieht es anders: Den Rest des Beitrags lesen »

Mohammedanische Taubenplage in VS

29. Mai 2017

Region Rottweil. Auch Schwenningen leidet unter der Taubenplage, auch Schwenningen will sie loswerden. Aber ein Mohammedaner füttert auf dem eigenen Grundstück in der Turnerstraße um die 100 Vögel dreimal täglich aus Tierliebe wegen Mohammed: Den Rest des Beitrags lesen »

Achtung: ab morgen Ramadan!

26. Mai 2017

Rottweil / Germanistan. Achtung! Morgen fängt der mohammedanische Fastenmonat Ramadan an, und während das früher keinen Schwanz interessiert hat, muss heute landauf, landab einiges beachtet werden. Eine Islamisierung findet nicht statt, lügt unsere Politik, also schauen wir mal: Den Rest des Beitrags lesen »

Schäuble (CDU): Moslems Chance für uns!

25. Mai 2017

Rottweil / Stuttgart / CDU-Irrenanstalt. Zeitgleich zum blutrünstigen islamischen Terror in Manchester, wo wieder ein Mohammedaner –  es sind immer Mohammedaner – 22 Unschuldige tödlich zerfetzte und 50 weitere zum Teil schwerstens verletzte, verkündete der abartige deutsche Finanzminister Wolfgang  Schäuble, CDU, also ein „Christdemokrat“, der Islam sei eine „Chance für uns“.  Den Rest des Beitrags lesen »

Im Moslemviertel nach Unfall sofort abhauen!

22. Mai 2017

Rottweil / Almanya. Wenn Sie im Türken- oder Libanesenviertel einen Unfall haben, sofort verschwinden, erste Hilfe egal, wer schuld ist, egal. Hauptsache weg. Sie könnten sonst vom ausländischen Clan totgeschlagen werden. Dieser Frau wurde die Augenhöhle zertrümmert, obwohl sie am Mini-Unfall gar nicht beteiligt war. Sie hat nur eine andere Frau verteidigt. Das reicht für den zugezogenen Ausländer-Pöbel, den Einheimischen die Knochen zu brechen: Den Rest des Beitrags lesen »

Fatima Majsoub erhellt Deißlingern Islam

17. Mai 2017

Kreis Rottweil. In Deißlingen hörten laut Foto rund 20 Einheimische und zwei Asylanten einen löblichen Vortrag von Fatima Majsoub über den Islam. Die „Islamwissenschaftlerin“ redet schon seit Monaten von Rottweil bis Trossingen über die Segnungen dieser Religion, die Mohammed vom Erzengel Gabriel ins Ohr geflüstert kriegte. Was da aber heute im Bote steht, dazu brauche ich keine Islamwissenschaftlerin, da reicht Bäckerblume oder Apotheken-Umschau. Den Rest des Beitrags lesen »

Höchststand bei Migranten-Kriminalität: Merkels Schuld amtlich bestätigt

7. Mai 2017

(Dorfschantle) Die Migrantenkriminalität hat nach einem aktuellen Bericht des Gatestone Institute im Jahr 2016 neuen Höchststand erreicht. Ein offizieller Bericht über Straftaten in Deutschland zeigt eine sich schnell verschlechternde Sicherheitslage, die von einem dramatischen Anstieg von Gewaltkriminalität geprägt ist, darunter Morde, Vergewaltigungen und andere sexuelle Überfälle. Der Bericht zeigt einen direkten Zusammenhang zwischen der in Deutschland herrschenden Gesetzlosigkeit und der Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, mehr als eine Million zumeist männlicher Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten ins Land zu lassen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Bereicherung ohne Ende: An EINEM Tag 3000 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet

6. Mai 2017

(Dorfschantle) Nach Angaben der italienischen Küstenwache wurden allein am gestrigen Freitag, 5. Mai, bei rund 20 Einsätzen ca. 3000 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Sie stechen in See, weil sie wissen, dass die Retter bereits auf sie warten. Vermutet wird sogar koordinierende Kommunikation zwischen Schleppern und Rettern. Den Rest des Beitrags lesen »

Alboga: Übergriff auf Rottweiler Moschee

30. April 2017

Rottweil. Ditib-Generalsekretär Bekir Alboga ist gern in der Opferrolle, dazu bauscht er auch ein Edding-Geschmier zu einem Übergriff auf die Moschee in Rottweil auf : Den Rest des Beitrags lesen »

Red-Bull-Chef wettert gegen Völkerwanderung und kündigt eigene Wahrheits-Nachrichten an

27. April 2017

(Dorfschantle) Dass er in der Medienlandschaft gerne mitmischt, beweist Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz bereits mit seinem Fernsehsender Servus TV. Jetzt will Mateschitz laut „Business Insider Deutschland“ auch noch Journalismus machen. Wie er in einem Interview mit der „Kleinen Zeitung“ verriet, plant er eine Nachrichtenseite, die den Nutzer „näher an die Wahrheit“ bringen soll, weil er die jetzige Medienlandschaft „einseitig und unvollständig“ findet. Den Rest des Beitrags lesen »

Türkisches Moschee-Kinderfest Spaichingen

26. April 2017

Region Rottweil / (tutut) – Will ein Redakteur, auf Großplakat vom Lokalblatt ausgerechnet als weitsichtig gepriesen, nun zeigen, dass es ihm nicht nur an dem fehlt, sondern auch am für das Lokale wichtigen Nahblick? Ist es Ahnungslosigkeit oder Absicht im wiederholten Bestreben des Blattes, Islam als „Religion des Friedens“ anzupreisen, obwohl das Wort „Unterwerfung“ bedeutet? Im Primtal der offenbar Ahnungslosen berichtet er über ein angebliches „Kinderfest des türkischen Elternbeirats“ mit 700 Besuchern in der Spaichinger Stadthalle. Den Rest des Beitrags lesen »

Perverses Asylrecht bevorzugt Taliban

23. April 2017

Willkommen in Germoney! Rottweil / Asylwahnistan. Unser perverses Asylrecht, das längst abgeschafft gehört, wird immer perverser. Wenn ein Afghane sagt, er sei Taliban und darum mit dem Tod bedroht, verbessert er seine Chancen, hier bleiben zu dürfen. Deshalb sagen alle Afghanen jetzt, sie seien Taliban, ob es stimmt oder nicht. Auf die Art sind aber sicher schon tausende echte Taliban ins Asylparadies von Mutti Merkel gekommen, sagt sogar der SPIEGEL. Deutsche Asyltanten lieben mohammedanische Terroristen!

BVB-Terror besonders „perfide“? Warum?

22. April 2017

Region Rottweil. Der Bombenanschlag auf den BVB-Bus ist aufgeklärt, der russische Täter Sergej. W. mit Doppelpass wohnte in Freudenstadt. Die gleichgeschaltete Presse ist erleichtert: es war Allah sei Dank kein islamischer Anschlag, es ging nur um Geld; daher sei die Tat besonders „perfide“, sagte der Innenminister. Naja, bei jedem Raubmord geht es um die Kohle. Und wenn ein Mohammedaner einen Bus in die Luft sprengt, wie zur gleichen Zeit in Syrien passierte (120 Tote), dann ist das also nicht „perfide“? So ein hanebüchener Blödsinn. Den Rest des Beitrags lesen »

Die Ruhe vor dem zweiten Asyl-Sturm

18. April 2017

Rottweil / Asylwahnistan. Die Asylkrise ist nicht vorbei, sie holt nur Luft. Die illegalen Einreisen über Libyen, das Mittelmeer und Italien haben sich im ersten Quartal 2017 um 70 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöht, die illegalen Übertritte über die deutsch-schweizerische Grenze mehr als verdreifacht. Und der hunderttausendfache Familiennachzug der „schwer Traumatisierten“ bequem per Flugzeug erscheint in den Lügenmedien und der Statistik gar nicht. (Guck da!)