Archive for the 'Islam' Category

Rottweil will versenkbare Islam-Poller

31. Januar 2019

Rottweil. Die Stadt hat 150.000 Euro im Haushalt 2019 für versenkbare Poller in der Oberen Hauptstraße gegen islamischen Terror bereitgestellt, die bei der Fasnet und Festen das Gelände sichern sollen. Den Freien Wählern ist das zu teuer, sie wollen bei Bedarf mit Blumen getarnten Beton. Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Terroristen im Airport Stuttgart?

20. Dezember 2018

Stuttgart. Es sieht so aus, dass der Stuttgarter Flughafen von islamischen Terroristen ausgespäht wurde, ob er sich für einen Anschlag eignet. Berichten alle Medien. Wer genauer hinschaut, hat sowieso Zweifel. Die Passagiere werden in Stuttgart relativ streng gefilzt, aber möchte nicht wissen, wieviele Moslems an den Gepäckbändern, beim Verladen der Koffer, beim Putzen und so weiter schaffen? Tatsache ist: Der Terrorismus kam mit dem Islam nach Deutschland. 1960, 1970, 1980 gab es keine Security am Flugplatz, heute ist sie überall.

Widmann-Mauz, CDU-Islamkriecherin aus Balingen, kennt kein Weihnachten

19. Dezember 2018

Zollernalb / Berlin. Die CDU ist charakterlich bis ins Mark verfault. Merkels „Integrationsministerin“ Annette Widmann-Mauz, in Burladingen aufgewachsen und dort wohnhaft, verschickte zu Weihnachten folgende islamkriecherische Grußkarte: Den Rest des Beitrags lesen »

Hardt: „Integration gedeiht!“ Gut Holz!

13. Dezember 2018

Hardt / Krs. Rottweil. In ganz Deutschland, ja man kann sagen in ganz Europa, gedeiht die Integration von mohammedamischen Asylanten, Flüchtlingen, Eingebürgerten (Ausnahme Sozialamt) nicht, sie waren und bleiben ein Fremdkörper im christlichen Abendland. Aber es gibt eine leuchtende Ausnahme: Hardt! Der Bote schreibt heute „Hardt. Die Integration gedeiht“. Beweis: Die geflüchteten Menschen und deren Helfer kamen gerne zum Kegelabend, zu dem Bürgermeister Michael Moosmann geladen hatte. Ja also! Geht doch! Gut Holz!

Chérif Chekatt (29) killt drei Besucher auf Weihnachtsmarkt in Straßburg

12. Dezember 2018

Straßburg / Elsass.  Chérif Chekatt (29), ein in Frankreich geborener marokkanischer Moslem (2. Generation), hat gestern abend auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt mindestens drei Besucher, darunter einen thailändischen Touristen, erschossen und elf Personen verletzt, fünf davon schwer. Der schon 20 mal bereits in Frankreich und Deutschland (auch in Singen) verurteilte Intensivtäter ist immer noch auf der Flucht und könnte sich auch auf der rechten Rheinseite befinden. Den Rest des Beitrags lesen »

Islam und Poller gehören zur Weihnacht

26. November 2018

Germanistan. Der Islam gehört zu Deutschland. Stimmt 100 Prozent. Man muss nur die Poller, Gitter und Betonsperren auf den Weihnachtsmärkten angucken, die gerade anfangen. Ein paar Fotos:

Gegen AfD hetzen, aber islamischen Judenhass totschweigen

9. November 2018

BRD. Heute bei den jährlichen Feierlichkeiten zum Jahrestag der Kristallnacht 1938 haben der katholische Kardinal Marx und der evangelische Bischof Bedford-Strohm, die beiden Kreuz-Verleugner damals in Jerusalem, dazu der Bischof von Rottenburg, Gebhard Fürst, der Zentralrat der Juden, Außenminister Heiko Mass und andere unterschiedlich stark, aber klar erkennbar, gegen die AfD gelästert. Quasi dunkle Warnungen, sie würde bald Synagogen anbrennen. Eine Unverschämtheit, die umso größer ist, wenn man weiss, dass Straftaten gegen Juden in Europa ganz überwiegend von Moslems begangen werden. Aber dazu kein Ton von diesen falschen Zungen! Den Rest des Beitrags lesen »

Allerheiligen / Allerseelen und die schwindsüchtige Begräbniskultur

1. November 2018

Rottweil / BRD. Wir können uns in Rottweil eigentlich nicht beklagen, was unsere Begräbniskultur angeht. Der Friedhof ist an Allerheiligen voller Menschen, die allermeisten Gräber sind gepflegt und extra geschmückt – es ist eigentlich wie immer. Und doch?! Obwohl die Deutschen in Rekordzahlen sterben, sinkt die Zahl normaler Grabstellen kontinuierlich, Urnengräber nehmen zu, dazu Sammelgrabstellen im Rasen und unter Bäumen, und der freie Platz nimmt zu. In Berlin werden auf solchen freigewordenen Friedhofsflächen bereits Wohnhäuser und Discounter-Filialen gebaut. Wie kommt das? Den Rest des Beitrags lesen »

Mutti Merkels „Integrationsbeauftragte“ will Sexaufklärung für Asylanten

1. November 2018

Hechingen / Tübingen / Berlin. Annette Widmann-Mauz (CDU), Merkels „Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration“, will als Reaktion auf die Massenvergewaltigung in Freiburg, dass „alle Asylsuchenden unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland, noch in der Erstaufnahmeeinrichtung“ Sexualaufklärung kriegen. Das zeigt, wie dumm sie ist. Es ist genau so dumm, wie die Forderung aus der Politik, alle Mihigru-Schüler ein paar Stunden zwangsweise nach Auschwitz zu befördern, um sie vom Antisemitismus zu befreien. Den Rest des Beitrags lesen »

EGMR: Mohammed nicht pädophil, hatte nur die neunjährige Aischa im Bett

26. Oktober 2018

Straßburg / EUdSSR. Aischa bint Abi Bakr (geb. 613 oder 614; gest. 678 in Medina) war die dritte und jüngste der zehn Frauen des Propheten Mohammed. In islamischen Büchern wird ihr Alter bei der Eheschließung meistens mit sechs bzw. sieben Jahren, bei der Entjungferung durch den über 50-jährigen Mohammed mit neun bzw. zehn Jahren angegeben. Aber dass Mohammed „pädophil“ war, darf in Europa keiner sagen, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg hat das gestern rigoros verboten! Mit  höchst interessanter Begründung! Den Rest des Beitrags lesen »

Erdogans Ditib will Moschee in Rottweil

2. Oktober 2018

Rottweil. Es fängt gleich mit einer Schwindelei in der Presse an. Der Ditib-Verein Rottweil sucht ein neues Gebäude für sein Gemeindezen­trum, heißt es im Bote unschuldig! Quatsch! Das will die Ditib auch, aber natürlich wollen die Türken endlich auch in Rottweil eine präsentable Moschee, sie haben genug vom Hinterzimmer-Gebetssaal. Also nochmals: Der türkische Islam-Verband Ditib (900 Filialen in Germanistan) will hier in Rottweil in Bahnhofsnähe eine neue Moschee! Und was die Ditib befiehlt, das passiert. Gerade eben hat der türkische Staatspräsident Erdogan bei der Eröffnung der riesigen Ditib-Zentralmoschee in Köln gezeigt, wo der Hammer hängt! Den Rest des Beitrags lesen »

800.000 Mohammedaner in Südwest

25. September 2018

Stuttgart / Islamistan. Nun sind sie halt da! O-Ton Merkel! Dabei werden unsere Statistiken noch nach unten beschissen:

Die Landesregierung schätzt, dass inzwischen mindestens 812.000 Menschen muslimischer Herkunft im Südwesten leben. Dies wäre ein Anstieg von 35 Prozent gegenüber dem Jahr 2005. Damals rechnete man noch mit einem Anstieg von 23 Prozent.
Somit ist jeder 13. Baden-Württemberger ein Muslim. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung beträgt 7,5 Prozent. 2005 waren es noch 5,7 Prozent. Bei den Schülern ist der Anteil rund doppelt so hoch. Das Kultusministerium schätzt die Zahl der muslimischen Schüler auf 180 000. (StN)

Und die Moslems kriegen mehr Kinder als die dämlichen Einheimischen, die ihre Türen zur Abschaffung aufsperren. Und der Import geht weiter. Jeden Tag bringen Flugzeuge den „Familiennachzug“, der nicht in die beschissene Statistik kommt. Und jeden Tag kommen neue Asylanten auf dem Landweg über die offenen Grenzen. Den Rest des Beitrags lesen »

Was Sarrazin gegen den Islam hat

2. September 2018

Germanistan. Erstens: Muslime glauben, es ist dem Islam bestimmt, über die ganze Welt zu herrschen. Zweitens: Muslime halten sich deshalb für etwas Besseres, weil sie den richtigen Glauben haben, darum schauen sie auf alle Ungläubigen herab. Drittens: Weil sie meinen, dass sie der richtige Glaube vor der übrigen Welt auszeichnet, sind sie wenig bildungsorientiert, weshalb der Islam zur Rückständigkeit neigt. Und viertens: Im absoluten Zentrum der weltlichen Bestimmung für diese Religion steht die abhängige Stellung und die mindere Rolle der Frau, darum dreht sich ja alles um Sex und um Kleiderfragen und ums Kopftuch und so weiter – und das führt dazu, dass die Frauen in der islamischen Welt durchschnittlich wenig gebildet sind und früh Kinder bekommen. Und fünftens: Der Islam ist langfristig demographisch überlegen. Das ist die eigentliche Sprengkraft dieser Religion. Den Rest des Beitrags lesen »

Lügenpresse „Schwarzwälder Bote“ über Antisemitismus ohne Islam

31. August 2018

Rottweil / Ba-Wü. Heute schmiert die Südwestdeutsche Medienholding (Schwarzwälder Bote, Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten) eine Seite voll über Antisemitismus im Südweststaat, ohne das Wort „Islam“ überhaupt zu erwähnen. Das ist Lügenpresse vom Feinsten. Mindestens 90 Prozent der judenfeindlicher Vorfälle in ganz Deutschland, ja in ganz Europa, hängen direkt mit der Islamisierung zusammen. Immer mehr Moslems bevölkern das Land. Es ist eine unverschämte Frechheit der Medien, der Politik und des Zentralrats der Juden, das nicht klar zu sagen und stattdessen unklar herumzuschwiemeln und die Einheimischen verlogen anzuklagen. Lügenpresse, halt die Fresse!!!