Archive for the 'Polizei' Category

Wenig Abschiebungen / Pro Asyl & Co helfen Asylanten beim Untertauchen

23. Juli 2018

Stuttgart. Grün-Schwarz hat große Probleme, Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern zu vollstrecken. Zwischen Anfang Juni 2017 und Ende Mai 2018 seien 8030 Abschiebungen geplant gewesen. 4886 Abschiebungen seien gescheitert und 3144 erfolgreich gewesen, schreibt die „Südwest Presse“ (Samstag). Grund dafür ist, dass die Grünen die Termine wochenlang im voraus aushängen und linke Staatsfeinde bei Pro Asyl, Bleiberecht und wie die Roten Socken alle heißen, den Asylanten vorher verraten, wann’s abgeht, und ihnen beim Verschwinden helfen. Guck da zum Beispiel! In anderen Bundesländern ist es noch schlimmer. 250.000 Asylanten sind fällig, aber es passiert nix. Die BRD ist ein verkommener Rechtsstaat.

Advertisements

Antifa trotz Polizei im Weltladen

22. Juli 2018

Rottweil. Bravo! Sogar das Rottweiler Rathaus weiß anscheinend, dass die rote Antifa aus kriminellen Randalierern besteht, die beispielsweise die Häuser von AfD-Abgeordneten mit Farbanschlägen verschmieren, ihre Autos anzünden, AfD-Wahlinfostände umwerfen, schlägern und sogar zu Mord und Totschlag aufrufen. Auf Anraten der Polizei hat das Rathaus der Rottweiler Agenda abgeraten, die Antifa aus VS und München in ihren Räumen auftreten zu lassen. Und die hat die Antifa auch ausgeladen. Aber dann kam der “Weltladen” und nahm das Pack anscheinend am Donnerstag auf.
Den Rest des Beitrags lesen »

Asylanten und andere Verbrecher

21. Juli 2018

Merkel-BRD. In Plüdershausen (Rems-Murr-Kreis) wurde ein 53-jähriger Vater von  einem 20-jährigen afghanischen Asylanten niedergestochen, der es auf die 19-jährige Tochter abgesehen hat. Die Familie ist jetzt unter Polizeischutz an einen sicheren Ort gebracht worden, weil der 20-jährige Amir Wafa, der im Dezember 2015 als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen war, auf der Flucht ist und zurück kommen könnte. Guck da!

In Lübeck stach ein Iraner, … Den Rest des Beitrags lesen »

Asylant brunzt grinsend in Polizeiwache

20. Juli 2018

Ellwangen. „Während seiner Wartezeit in einem Vorraum der Wache besaß der 28-jährige Tunesier dann die Unverschämtheit und urinierte grinsend in den Raum“, steht im Polizeibericht. Ja, was soll ein schwer traumatisierter Asylant sonst auch machen? Dableiben darf er immer, auch wenn er die Polizei anschifft! Die  hat hinterher die Pisse übrigens selber wegputzen müssen!!!

Jugendliche marodieren durch Horb

5. Juli 2018

Horb. Am zweiten Juniwochenende zog eine Gruppe Jugendlicher lärmend und marodierend durch Horb. Einschlagen einer Autoscheibe, Aufbrechen eines Warenautomaten, Handy-Diebstahl und verschiedene Körperverletzungsdelikte, meldet Blaulicht jetzt. Mihigrus werden nicht erwähnt, die Polizei ermittelt noch.

Ringzug: Dunkelhäutiger macht Elfjährige an

4. Juli 2018

Spaichingen-Rottweil. Im Ringzug zwischen Spaichingen und Rottweil wurde am Dienstagmorgen gegen 6.15 Uhr ein 11 Jahre altes Mädchen von einem dunkelhäutigen Mann angesprochen, der sich trotz eines leeren Abteils neben sie setzte. Die Kripo sucht Zeugen.

Heute 25 Jahre Solinger Theater

29. Mai 2018

Solingen. Die Linken unter Führerin Merkel benutzen heute einen Brandanschlag mit 5 Toten in Solingen vor 25 Jahren, um viel Geschrei und Propaganda gegen Rechts und Rassismus zu machen. Das Maas-Männchen tritt auf, der türkische Außenminister darf eine Wahlkampfrede halten. Vielleicht wird noch ein Denkmal enthüllt, nix ist zu viel. Den Rest des Beitrags lesen »

Polizei kann sich nicht auf unsere linksversifften Politiker verlassen

21. Mai 2018

BRD. Am Freitagabend zogen nach eine Demonstration ca. 60 Personen, von denen die meisten vermummt waren und der links-radikalen Szene zugeordnet werden, vor das Haus eines Polizisten in Hitzacker und bedrohten ihn und seine Familie. Spätestens seit der linken G-20-Randale in Hamburg wurden und werden auf linksextremistischen Websites die privaten Anschriften von Polizeibeamten veröffentlicht, um die Beamten einzuschüchtern. Das folgt dem berüchtigten Mafia-Verfahren: wir wissen, wo du wohnst, wo deine Kinder zur Schule gehen. Dass der Staat gegen diese Angriffe auf seine Hoheitsrechte, auf Recht und Gesetz mit aller Entschiedenheit vorgeht, ist indessen nicht bekannt. Den Rest des Beitrags lesen »

Unklarheiten am Bockshof

15. April 2018

Rottweil. „Drei Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren wurden am Freitagabend, gegen 19.50 Uhr, beim Verlassen des „Bockshofes“ von einer größeren Gruppierung (circa 15 Personen) angegriffen. Dabei werden die drei Jugendlichen zu Boden gerissen, getreten und geschlagen. Einer der Angreifer soll zudem ein Messer gezogen haben und in drohender Haltung auf die Geschädigten zugegangen sein.“ Nix Genaues weiß man nicht oder sagt man nicht. Guck da!

Versuchter Mord in Lehrstraße

13. April 2018

Rottweil. Das auch noch! Besoffener Somalier gegen Inder. Guck da!

Algerier flüchtet aus Landratsamt

22. Februar 2018

Rottweil. Ein zur Abschiebung gesuchter Asylant aus Algerien flüchtete aus dem Landratsamt, wurde aber von der Polizei gefunden. Und jetzt? Wie hunderttausend andere darf er vermutlich trotzdem bleiben, und Pro Asyl wird den Juwel notfalls für das Sozialamt bewachen. Alles nur Schau! Den Rest des Beitrags lesen »

Drei ZEIT-Seiten über Balingen

18. Februar 2018

Region Rottweil. Die linksgrün versiffte ZEIT, welche die Probleme mit „Flüchtlingen“ seit Jahren zwanghaft schönredet, bringt heute drei Seiten über Balingen und seinen grünen Bahnhofbesitzer Seifert. Guck da mit vielen Kommentaren! Den Rest des Beitrags lesen »

Merkel, die schlimmste Kanzlerin seit 1945, regiert schon 12 Jahre und darf jetzt 4 Jahre ungebremst weiter pfuschen

16. Februar 2018

Rottweil / Ferkelstaat. Seit zwölf Jahren kümmert sich Merkel um keinen Vertrag und kein Gesetz, kostet uns viele Billionen Euro und darf Deutschland jetzt noch einmal vier Jahre ungeniert und ungebremst weiter kaputtmachen und irreparabel beschädigen. Kein Politiker, kein Bundestag, kein Gericht wird sie bremsen. Das dumme Volk schon gar nicht. Zur Erinnerung: Den Rest des Beitrags lesen »

Polizistinnen ohrfeigen Afghanen

8. Februar 2018

Rottweil. „Diese Männer hören nicht auf Frauen, auch nicht auf Beamtinnen!“, verteidigte sich die Polizistin, eine Hundeführerin, vor dem Landgericht Rottweil, nachdem der aggressive Afghane, der vorher einem anderen mit der Grillgabel ins Gesicht gestochen hatte, ihre Hunde reizte. „Man muss gucken, dass man gesund aus so einer Situation rauskommt!“ Wie wahr, wie wahr! Wer vorne an der Front steht, weiß das. Die Bosse oben und die Politik vertuschen es. Vor Gericht mussten die Polizistinnen sich mehrfach beim afghanischen Straftäter entschuldigen, wodurch der Respekt vor der Polizei wieder futsch ist! Den Rest des Beitrags lesen »