Atommüll bleibt bis ans Lebensende

14. Juli 2018

Neckarstädte Baden-Württemberg. Bei uns werden 35 Jahre alte Kernkraftwerke, also neue, Frankreich betreibt die bis 70 Jahre – von Vollpfosten geschreddert, die für jeweils 1,5 Millionen Haushalte jahrzehntelang billigen, grünen Strom ohne CO2 geliefert haben, aber der Atommüll bleibt. Da Rotgrün und Schwarz nie ernsthaft nach einem Endlager für Atommüll gesucht haben und das sichere Gorleben verhindert wurde unter Verbrennung von vielen Milliarden Euro, bleibt der Castormüll an Standorten wie Neckarwestheim die nächsten 50 bis 100 Jahre liegen. Kein jetzt Lebender wird erleben, dass er verschwindet. Guck da! Grüne Vollidioten mit Dachschaden machten die Energiewende.

Advertisements

Subventionen für Atomkraft erlaubt

14. Juli 2018

EU. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erlaubt Subventionen in Milliardenhöhe für Kernkraftwerke. Jedes Land könne selbst entscheiden, welche Energieform es wolle. Seit langem mal wieder ein freiheitliches und gutes Urteil aus Europa. Die Grünen, die nur Solar und Wind wollen, schäumen.


Der Stadt etwas vererben, ist blöd

13. Juli 2018

Rottweil. Guck hier zum Erbe von Peter Seemann! Die Stadt tut nie, was im Testament steht. Sie nimmt nur.


Wird Thyssenkrupp heute zerschlagen?

13. Juli 2018

Rottweil / Essen. Bei Thyssenkrupp streiten sich die Großaktionäre und Anteilseigner bis aufs Messer. Natürlich ist auch diese Firma längst mehrheitlich in ausländischer Hand wie der ganze DAX, da den Deutschen von den Linken und Gewerkschaften der Aktienbesitz durch hohe Räuber-Steuern vermiest wurde. Also bestimmen überall die internationalen Heuschrecken. Deutsche haben nix mehr zu melden, die Deutsche Bank ist morsch. Die Aufzugssparte, die den Rottweiler Turm gebaut hat, steht im Gegensatz zum Stahl gut da. Die Stahlsparte könnte nach  Indien gehen. Was mit dem Rest passiert? In der Lokalpresse steht nix. Guck da Handelsblatt und andere!


Energiewende: höchste Strompreise der EU

12. Juli 2018

Rottweil / BRD. 2017 war Strom in keinem anderen Land der EU so teuer wie in Deutschland. Ursache dafür sind laut  Eurostat-Daten durch das Verbraucherportal Verivox in erster Linie die fälligen Steuern und Umlagen. Mit 57 Prozent sei die Abgabenlast auf Strom hierzulande derzeit so hoch wie nie. 2017 zahlte ein Haushalt in Deutschland durchschnittlich 30,48 ct je kWh Strom, heißt es… (Ja, so geht es halt, wenn man so doof ist, wie die grün angestrichenen Deutschen! Wir retten das Weltklima.)


Justizskandal um Zschäpe

11. Juli 2018

BRD. Weil die angeklagte Beate Zschäpe ihren zwei Bettgenossen Böhnhardt und Mundlos Spiegeleier kochte und die Unterhosen wusch, wurde sie heute als Mittäterin wegen zehnfachen Mordes zu lebenslänglich verdonnert, obwohl sie an keinem Tatort war, keinen Führerschein und kein Auto besaß und rein gar nichts ausbaldowern oder mithelfen konnte. Auch der 2000 Jahre alte Rechtsgrundsatz „Im Zweifel für den Angeklagten“ galt an diesem linken Gericht nicht. Das ist ein Justizskandal sondergleichen.


Ingenieure und strohdumme Grüne

11. Juli 2018

BRD / EUdSSR. Das aktuellste Beispiel für die Gängelung der Ingenieure durch eine strohdumme, vernagelte und eitle Journalisten- und Politikerkaste liefert der Motorenbau. Seit Jahrzehnten werden die Autohersteller mit unrealistischen Vorgaben zu ständig wechselnden „Feindgasen“ und Feinstäuben gezwiebelt. Weil angeblich Hunderttausende Leute an Abgasen sterben. Das steigende Durchschnittsalter der Leute straft die Medienagitation und -propaganda allerdings Lügen. Den Rest des Beitrags lesen »


Stadt verpennt auch Berner Feld

10. Juli 2018

Rottweil. So wie bei der Hängebrücke verpennen OB, Verwaltung und Stadtrat auch das Berner Feld selber. Man darf beim Turm nur gucken, was zum Essen oder Trinken kriegt man nicht. Wie bereits hier vermeldet, hat der Seehof einst Grundstücke auf dem Berner Feld an die Stadt unter der Bedingung verkauft, dass Hotel- und Gastronomiebetriebe ausgeschlossen werden. Jetzt endlich tagt der Umwelt-, Bau- und Verkehrsausschuss erstmals öffentlich in seiner Sitzung am kommenden Mittwoch,  was um den Testturm herum passieren darf und was nicht. Vielleicht kriegt man dann 2020 den ersten Schluck Wasser dort?


„Palmer, verpiss dich!“

10. Juli 2018

Tübingen. Das Phänomen ist leider überall in Europa gleich. Links meint man im Besitz der Wahrheit über Humanität und Flucht zu sein und treibt damit die Leute den Rechten so lange zu, bis sie die Macht haben. In Berlin gibt es gerade Demos für Seenothilfe gegen Seehofer. Origineller Text. Aber am Rand wurde ich dreimal hintereinander erst erkannt und dann sofort beschimpft: „Palmer verpiss dich!“ „Hau ab, du scheiß Rassist!“ „Verschwinde, du rassistisches Arschloch!“ Den Rest des Beitrags lesen »


Kein Mohamed bei Abi

9. Juli 2018

Rottweil / Germanistan. Mohamed mit seinen verschiedenen Schreibweisen ist in Deutschland (und anderen Ländern Eurabiens) schon lange einer der beliebtesten Vornamen, in Bremen (und London) beispielsweise auf Platz 1. Die letzten Tage kommen von allen Rottweiler Schulen die Listen mit den neuen Abiturienten. Der Name Mohamed findet sich nicht, auch sonst nix Orient, guck da Leibniz zum Beispiel. Was sagt uns das?


Hagelflieger braucht mehr Geld

9. Juli 2018

Kreis Rottweil / VS. Guck da!


Mit Asylanten kamen Christenmörder

8. Juli 2018

Rottweil / BRD. Während unser Bundestagsabgeordneter Volker Kauder (CDU) sich sporadisch um die Verfolgung von Christen in der Welt kümmert, duldete er aber auf Befehl von Mutti Merkel untertänigst den millionenfachen Import von Christenfeinden. Dabei weiß jeder, dass weltweit Millionen Christen vom Islam verfolgt werden, wir importieren aber fast nur Mohammedaner. Die AfD dagegen will das Christentum schützen, guck da!


Ökonazi-Partei will „Radbeauftragten“

7. Juli 2018

Rottweil. Die örtliche Ökonazi-Partei fordert einen „Radbeauftragten“ (weiblich, transgender, männlich), für das Rathaus, die/das/der überall mitschwätzen darf, Autos und Parkplätze verhindern soll und neue Radwege und Rennstrecken speziell für getunte und frisierte E-Bikes (bis 79 km/h) in ganz Rottweil (inklusive Stadtwald) planen und durchboxen muss. Der Posten soll fünf Wochen ehrenamtlich besetzt werden, danach denkt man an ein angemessenes Honorar und Dienst-Rikscha. Nach einem Jahr soll die Stelle regulär mindestens in Besoldungsgruppe B5 kommen. Den Rest des Beitrags lesen »


Strom: Öko-Nazis zocken uns ab

6. Juli 2018

Kreis Rottweil. Kreisleiter Dr. Michel und die Deißlinger Ortsgruppe der Öko-Nazi-Partei haben jetzt auch das Dach des Rottweiler Berufsschulzentrums mit Solarzellen zugepflastert, und der örtliche Ökologische Beobachter bringt dazu wieder die übliche Propaganda: soviel  Kilowatt, soviel Millionen Haushalte versorgt, soviel Megatonnen CO2 eingespart. Ja, ihr Schwachstrom-Elektriker, aber höchstens, wenn die Sonne scheint. Da aber jeder ohne schweren Dachschaden weiß, dass die Sonne nachts nicht scheint…  Den Rest des Beitrags lesen »