Jeder fünfte Grundschüler kann kaum lesen

6. Dezember 2017

Schulstadt Rottweil. Fast jeder fünfte Grundschüler kann am Ende der vierten Klasse kaum lesen. Wir haben uns weiter verschlechtert. Das sind die Ergebnisse der neuesten Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) 2016. Das hat hierzulande wesentlich zwei Gründe, die unter den Teppich gekehrt werden: Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Explosiver Familiennachzug: Millionen weitere „Flüchtlinge“ in Moschee und Sozialamt

5. Dezember 2017

Rottweil / Stuttgart. Mit einer groß angelegten Rotz- und Wasserkampagne zu Weihnachten wollen geldgeile Vereine wie Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Paritätischer Wohlfahrtsverband, DRK, Diakonie, der Freundeskreis Asyl etc. weitere Millionen Asylbetrüger und falsche „Flüchtlinge“ in die Moscheen und Sozialämter bei uns einschleusen. Stichwort: Familiennachzug! Besonders hinterfotzig: diese Sorte Hereinflieger (sie kommen alle per Jet) erscheinen nicht in der Statistik und werden uns hinterhältig untergejubelt. Den Rest des Beitrags lesen »


Ein Krematorium für dich und dein Pferd

5. Dezember 2017

Rottweil / Schwäbisch-Gagaland. In Schwäbisch Hall ist ein Krematorium für Pferde eröffnet worden. Die Betreiber bieten eine individuelle Zeremonie mit Kerzen und Musik an. Es wird bereits sinniert, ob sich Ross und Reiter zusammen einäschern und im Familiengrab beerdigen lassen können: Den Rest des Beitrags lesen »


Gäubahn: 8 Jahre Planfeststellungsverfahren

5. Dezember 2017

Kreis Rottweil. Das Planfeststellungsverfahren für den zweigleisigen Ausbau Horb-Neckarhausen ist nach nunmehr acht Jahren immer noch nicht abgeschlossen, Ende Januar 2018 sei es vielleicht soweit. Dieses Teilstück der Gäubahn ist gerade mal 20 Kilometer lang und soll zweigleisig werden. Den Rest des Beitrags lesen »


Schafe sollen auf Photovoltaikwiese weiden

4. Dezember 2017

Region Rottweil. Es ist ja „nur eine Mähwiese“, die in Niedereschach-Fischbach mit einer 1,5 Hektar großen Photovoltaik-Anlage zugepflastert werden soll. Aber man ist öko-öko, darum ist „Schafbeweidung geplant“. Die Schäflein sollen also zwischen und unter den Kollektoren ‚Mäh‘ schreien. Ach so, darum „Mähwiese“! Diese grün angestrichene Heuchelei kotzt einen nur noch an: Den Rest des Beitrags lesen »


Ausländische Einbrecher mit Mountainbike

4. Dezember 2017

Region Rottweil. Neue „Radkultur“? Zwei Einbrecher fuhren vor zwei Geschäften in Schömberg hintereinander per Rad vor, warfen jeweils einen Schachtdeckel gegen die Eingangstür, die eine hielt stand, im zweiten Fall wurden sie von Feuerwehrleuten gestört. Sie hauten ab, ließen die Räder irgendwo stehen, riefen sich was in einer ausländischen Sprache zu und flüchteten weiter zu Fuß. Waren es grüne Einbrecher? Den Rest des Beitrags lesen »


Bei Kauder im Bundestag wirkt die AfD schon

3. Dezember 2017

Wahlkreis Rottweil. Unser Bundestagsabgeordneter und Merkels Kettenhund, Volker Kauder, befiehlt der CDU mehr Präsenz im Bundestag: „Die anderen Fraktionen und auch wir müssen die Präsenz im Parlament erhöhen“, sagte Kauder der „Welt am Sonntag“. „Die Bürger achten schon darauf, ob rechts außen die Reihen gut gefüllt sind, aber nicht bei den anderen Fraktionen.“ Den Rest des Beitrags lesen »


Merkel kondoliert den zwölf Opfern des islamischen Terrors seit einem Jahr nicht

3. Dezember 2017

Rottweil / Islamistan. Als der Bürgermeister von Altena (NRW) vor wenigen Tagen von einem Besoffenen in einem Döner-Imbiss am Hals mit einem Messer angeblich 15 cm geschlitzt wurde – am nächsten Tag in der Glotze sah man allerdings nur ein 5 cm-Pflaster – war Kanzlerin Merkel in Sekundenschnelle „entsetzt“ und „bestürzt“. Seit vor einem Jahr der von Merkel aus Tunesien hereingeholte islamische Asylbetrüger und Terrorist Anis Amri auf dem Berliner Weihnachtsmarkt zwölf Besucher mit einem LKW totfuhr und 55 weitere teils schwer verletzte, kam von Merkel keinerlei Anteilnahme, einfach nichts. Die Angehörigen der Ermordeten haben sie jetzt in einem offenen Brief schwer kritisiert: Den Rest des Beitrags lesen »


Volle Breitseite der Rottweiler Glyphosat-Experten – Nowack ist auch krebserregend!

2. Dezember 2017

Kreis Rottweil. Heute bringt der Bote eine volle Breitseite lang Leserbriefe von Rottweiler Glyphosat-Experten – einer ist vernünftig, der Rest grüne Propaganda. Monsanto, Schmetterlinge, Krebs… Zuerst der Alt-OB Engeser, bei dem als schnittigem Sportwagen- und SUV-Fahrer Wiesen und Äcker verschwimmen: Den Rest des Beitrags lesen »


Kritik am Amok-Einsatz in Schramberg

2. Dezember 2017

Kreis Rottweil. Die Kritik von Eltern und Lehrern am Polizeieinsatz beim Schramberger Amok-Alarm reißt nicht ab. Während in Offenburg ein paar Streifenwagenpolizisten vor Ort die dortige Schule durchkämmten und den Alarm nach zwei Stunden beendeten, kam in Schramberg das volle SEK-Programm, gesteuert vom Einsatzzentrum im Polizeipräsidium Tuttlingen, und die Schüler kamen endlich am späten Nachmittag hungrig nach Hause. Den Rest des Beitrags lesen »


Brandbrief OB Mannheim: kriminelle UMA

1. Dezember 2017

Rottweil / Mannheim / UMA. Der Mannheimer OB Peter Kurz (SPD), der noch 2011 eine Lesung von Thilo Sarrazin (Deutschland schafft sich ab) vor Ort  verbieten wollte, wendet sich jetzt in einem Brandbrief an Innenminister Strobl (CDU), weil er sich gegen kriminelle marokkanische UMA (unbegleitete männliche Ausländer), auch als MUFL (männliche unbegleitete Flüchtlinge) berüchtigt, nicht mehr zu helfen weiß. Zitate aus Hilferuf: Den Rest des Beitrags lesen »


Klimawandel Villingendorf ja, Trossingen nein

1. Dezember 2017

Kreis Rottweil / TUT. Revierleiter Olaf Berthold aus dem Villigendorfer Forst meldet heute klar: „Der Klimawandel kommt nicht, er ist bereits da“. Es staubt im Wald, die Bäume sind trocken. Gleichfalls heute meldet aber der Leiter des Kreisforstamtes, Dr. Frieder Dinkelaker, aus Trossingen einen sehr guten Zustand des Forsts. Es staubt dort nicht. Wie kann das bloß sein? Klimawandel in Villingendorf, aber in Trossingen nicht? Den Rest des Beitrags lesen »


Tuttlingen 1 Jahr jünger als Rottweil, Freiburg 3 Jahre, aber Uganda 28 Jahre jünger

1. Dezember 2017

Kreis Rottweil / TUT. Die Bevölkerung im Kreis Rottweil ist durchschnittlich 43,8 Jahre alt, die Tuttlinger 42,7. Damit liegen wir über dem Durchschnitt von B-W (43,2 Jahre, Stand Ende 2015) und Tuttlingen darunter. Balingen und VS sind älter als wir. Vor sich aber Städte wie Tübingen und Freiburg wegen ihren Studenten mit Zahlen um die 40 aufplustern – sie sind total vergreist im Vergleich zu Schwarzafrika. Spitzenreiter dort sind Niger und Uganda: Durchschnittsalter 15! Darum ist unser Untergang besiegelt, allerdings noch beschleunigt von durchgeknallten Politikern! Den Rest des Beitrags lesen »


Nun offiziell: Deutschland wird islamisch

30. November 2017

Rottweil / Islamistan. Deutschland wird islamisch. Das amerikanische Pew-Institut rechnet für Germoney bis 2050 mit einem muslimischen Bevölkerungsanteil bei Migrationsstopp von 8,7 Prozent, mit 10,8 Prozent bei „regulärer“ Einwanderung und 19,7 Prozent bei anhaltend hohen Flüchtlingszahlen. Eine „Islamisierung“ findet also doch statt. Dabei wissen die Behörden in unserem unkontrollierten Ferkelstaat gar nicht, wieviel Mohammedaner schon da sind! Den Rest des Beitrags lesen »